Lokalsport: SCR will nach oben - und hofft auf ein Fußball-Wunder

Lokalsport : SCR will nach oben - und hofft auf ein Fußball-Wunder

Der Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR), der kürzlich einige Zeit am 2:6 beim SV Uedesheim zu knabbern hatte, geht am drittletzten Spieltag der Saison entschlossen in die Partie beim gefährdeten Lohausener SV (Platz 14). Die eigenen Nach dem unerwarteten 0:0 des voherigen Spitzenreiters und jetzigen Tabellenführers TSV Eller 04 beim FC Zons (Viertletzter) ist im Aufstiegskampf rechnerisch noch alles möglich. Reusrath (63 Punkte), das auf ein Fußball-Wunder hofft, ist nach dem 2:1 über den TV Kalkum-Wittlaer unverändert Dritter - hinter dem VfB Solingen (69) und Eller (68). Der SCR als offensivstärkste Mannschaft, die bereits 80 Tore erzielt hat, weil beim heimschwächsten Team der Klasse durch den siebten Auswärtssieg ganz vorne am Ball bleiben.

"Wir sind nach dem Kollaps in Uedesheim und dem anschließenden Sieg wieder voll da. Wir wollen mit aller Macht unsere letzten drei Auswärtsspiele gewinnen", betont SCR-Trainer Ralf Dietrich, "wir wollen den Kontrahenten durch einen eindrucksvollen Sieg weiter im Nacken sitzen." Dietrich bedauert es, dass ausgerechnet in der entscheidenden Phase in Manuel Naß und Kapitän Martin Steinhäuser zwei sehr wertvolle erfahrene Stützen der Reusrather ausgefallen sind: "Diese Achse ist trotz der imponierenden Alternativen, die wir haben, enorm wichtig". Auf der anderen Seite kann Dietrich immerhin auf seine komplette Offensiv-Abteilung zurückgreifen kann, da Marvin Grober (24 Treffer) seine Gelbsperre abgesessen hat und sich Moritz Kaufmann auf dem Weg zu alter Stärke befindet. In der Hinrunde bezwang der SCR die um den Klassenerhalt kämpfenden Düsseldorfer durch Tore von Moritz Kaufmann (2) und Grober mit 3:1.

(ts-)
Mehr von RP ONLINE