1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Betriebshof in Monheim wegen Glätte geschlossen

Langenfeld : Auto rutscht gegen Baum

Die Streu- und Räumdienste der Betriebshöfe in Langenfeld und Monheim sind im Dauereinsatz.  Busse hatten nur leichte Verspätung.  

Das dichte Schneetreiben am Mittwoch und auch gestern hat viele Spaziergänger nach draußen gelockt. Schüler liefern sich ausdauernde Schneeballschlachten und Hunde tollen aufgeregt bellend in der weißen Pracht herum. Obwohl die Räumdienste im Dauereinsatz sind, sorgten die dichten Flocken für einige Glatteisunfälle. Bei dichtem Schneetreiben ist eine junge Frau (28) am Mittwoch gegen 21.10 Uhr mit ihrem VW Polo  von der spiegelglatten Opladener Straße abgekommen und etwa mit Tempo 20 gegen einen Baum gerutscht, teilte die Polizei mit. Sie war in Richtung Langenfeld unterwegs. Die Fahrerin  blieb unverletzt.

Bereits am Mittwochabend hatten sich die Betriebshöfe darauf eingestellt, am Donnerstag in der Früh wieder auszurücken. In Monheim starteten 13 Mitarbeiter ab 4 Uhr damit, die Hauptverkehrsstraßen wie die Opladener Straße, die Baumberger Chaussee und die Berghausener Straße vom Schnee zu befreien. „Parallel dazu haben wir aber auch die Seitenstraßen geräumt“, sagte Betriebshofleiter Oliver Pelke. Höchste Priorität hätten ebenfalls die Zufahrten zu den Autobahnen und der Busbahnhof, „damit die Leute rechtzeitig zur Arbeit kommen“.

  • Ein bizarres Werk der Eiszeit ist
    Schnee und Eis : Betriebshöfe sind auf Eiszeit vorbereitet
  • Monheim : Baumberger kritisiert Salzsilo als Schandfleck
  • Recep Sagir (r.) und Genclerbirligi Opladen
    Kreisliga A Solingen und Köln : Gencler feiert ersten Sieg, TuSpo bleibt souverän

Neben Kehr- Und Räummaschinen waren auch „Handstreuer“ unterwegs, um Salz an Ampeln, Überwegen  und auf Zebrastreifen zu verteilen. Weil es in der Nacht zu Freitag wieder frostig werden soll, werden Pelke und seine Mannschaft heute wieder unterwegs sein. Die Bahnen der Stadt Monheim (BSM) fuhren seit dem frühen Donnerstagmorgen ohne Ausfälle. Teilweise mussten die Nutzer aber kleine Verspätungen von wenigen MInuten in Kauf nehmen, sagte Sprecher Norbert Jakobs. Der Wertstoffhof in Monheim blieb am Donnerstag wegen der Glätte geschlossen, teilte ein Stadtsprecher mit.

Die Mitarbeiter des Langenfelder Betriebshofes haben seit Mittwoch 30 Tonnen Salz auf den Straßen und Wegen verteilt. Die wichtigsten Strecken wie die B8, die Schulwege oder die Zufahrt zum Krankenhaus wurden seit 3 Uhr morgens freigeräumt, informierte Betriebshofschef Bastian Steinbacher. „Wir haben massiv Salz gestreut“. Ab 7 Uhr waren dann alle 54 Mitarbeiter im Dauereinsatz. Weil das Schneetreiben noch den ganzen Vormittag andauerte, wartete man zunächst etwas ab, um dann erneut die Fahrzeuge mit Räumschildern einzusetzen. Dabei wurden zuerst pro Quadratmeter weitere zehn Gramm Salz auf den Straßen verteilt, nach dem Nachlassen der Flocken noch einmal 30 Gramm pro Quadratmeter.