Langenfeld: Ab morgen fährt das Böötchen wieder

Langenfeld: Ab morgen fährt das Böötchen wieder

Am Montag ist das Piwipper Böötchen nach gründlicher Werft-Inspektion wieder ins Wasser gesetzt worden. Am Karfreitag nimmt das Böötchen den Fährbetrieb für Personen und Fahrräder wieder auf.

Aus Sicherheitsgründen zunächst vom Kiesstrand, weil der Bootsführer das Anlegen am Ponton noch nicht genügend üben konnte, berichtet Heiner Müller-Krumbhaar. Das Schiff wurde rundum mit Fendern ausgestattet, damit es beim Anlegen mit dem Sülrand nicht die glatte Stahlwand beschädigt.

Künftig werden die Passagiere an der linken Seite zusteigen. "Der Ponton verkürzt den Weg erheblich", so Müller-Krumbhaar. Bis Mitte Oktober wird das Schiff an allen Feiertagen sowie an jedem Wochenende Samstag und Sonntag, jeweils von 10.30 Uhr bis 18 Uhr zwischen Monheim und Dormagen pendeln.

Der Fahrpreis liegt bei zwei Euro pro Person (mit oder ohne Fahrrad), Kinder kosten die Hälfte. (elm)

(RP)