1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: 100 Hinweise auf Vergewaltiger

Langenfeld : 100 Hinweise auf Vergewaltiger

Seit zwei Tagen ist die Polizei im Hildener Süden und in Langenfeld-Richrath sehr präsent. Mehr als 100 Beamte gehen von Haus zu Haus und verteilen Handzettel mit dem Phantombild eines Vergewaltigers.

Der Mann (Anfang 20) wird verdächtigt, zwei junge Frauen (beide Mitte 20) am 31. Mai in der Nähe des S-Bahnhofs Langenfeld-Berghausen und am 29. September an der Pestalozzistraße in Hilden vergewaltigt zu haben. "Wir haben rund 100 Hinweise erhalten, denen wir nachgehen wollen, aber leider keine heiße Spur", berichtet Polizeisprecher Ulrich Löhe. Auch der Zeuge, der die Polizei mit einem anonymen Brief über die Vergewaltigung in Hilden informiert hatte, habe sich nicht gemeldet. Heute geht die Fahndung weiter: Rund 30 Beamte werden Handzettel verteilen.

(cis)