Krefeld: Rattenplage am Bunker Seyffardtstraße

Krefeld : Rattenplage am Bunker Seyffardtstraße

Der Weltkriegsbunker an der Seyffardtstraße sorgt im Südbezirk für Unruhe. Dieser soll, so meldet Bezirksvorsteherin Gisela Brendle-Vierke, rattenverseucht sein.

Eigentümer des Bunkers ist die Bundesanstalt für Immobilien, das Grundstück gehört der Stadt. Gestern hat dort eine Begehung des Bunkers stattgefunden, von der das weitere, gemeinsame Vorgehen abhängt. Im August/September dieses Jahres hatte die Stadt das Grundstück gereinigt und Schädlingsbekämpfungsmittel gegen Ratten eingesetzt; die Kosten betrugen 2200 Euro, teilte Stadtsprecher Dirk Senger gestern auf Anfrage unserer Redaktion mit.

Die Bezirksvorsteherin habe sich Ende September an die Gesellschaft für Stadtreinigung und Abfallwirtschaft Krefeld (GSAK) gewandt, mit der Bitte, das Grundstück erneut zu reinigen. "Die GASK würde das machen, wenn die Stadt wieder eine Schädlingsbekämpfung durchführt", so Senger. Da das Rattenproblem im Zusammenhang mit dem Bunker gesehen werden müsse, habe der Fachbereich Gebäudemanagement die Bundesanstalt für Immobilien im Oktober angeschrieben, das Problem zu prüfen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE