1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Christopher Street Day als Fahrraddemo

Veranstaltung in Krefeld : Christopher Street Day als Fahrraddemo

Der für den 25. Juni geplante erste Krefelder Christopher Street Day (CSD) musste bekanntlich wegen Corona ausfallen – als Ersatz findet am Samstag, 25. Juli, eine Fahrrad-Demonstration durch die Stadt statt.

Sie startet um 13   Uhr vor der Fabrik Heeder, führt 15 Kilometer durch die Stadt und endet gegen 14.30 Uhr auf dem Platz an der Alten Kirche. Dort wird Oberbürgermeister Frank Meyer ein Grußwort sprechen.  In Krefeld hatte sich sich der „Crefelder CSD“-Verein gegründet, und zwar auf Initiative von Levent Sirkal. Die Idee für den ersten Krefelder CSD wurde von einer breiten Initiative mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur unterstützt.

Der erste CSD fand 1970 in New York statt. Mit der Parade soll für Toleranz für alle sexuellen Orientierungen geworben werden. Die CSD-Bewegung erinnert an den ersten Aufstand von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen die Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street, der weltweit Schlagzeilen machte. Hintergrund waren Polizei-Razzien in Homosexuellen-Bars, die oft in Misshandlungen und Schikanen gegenüber den Gästen ausarteten. Am 28. Juni 1969 kam es zu Protesten, die eskalierten und zu tagelangen Straßenschlachten mit der Polizei führten.

(vo)