1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Kreativ und innovativ

Kleve : Kreativ und innovativ

Wilfried Röth ist neuer Vorsitzender des Wirtschaftsforums Kleverland. Mitgliederzahl konnte in den vergangenen zwölf Monaten von 60 auf fast 100 Unternehmen gesteigert werden.

Helmut Tönnissen, soeben für vier weitere Jahre als Geschäftsführer des Wirtschaftsforums Kleverland gewählt, bringt es auf den Punkt: "Der Laden verkrustet nicht. Immer wieder gibt es ein neues Gesicht vorneweg." Turnusgemäß gab es im Rahmen der Mitgliederversammlung auf der Wasserburg Rindern nämlich die Staffelübergabe von der bisherigen Vorsitzenden Maria Paeßens an Wilfried Röth (die RP berichtete). "Wir sehen uns als politisch neutrale Plattform für Unternehmen. Im Idealfall werden in unserem Netzwerk geschäftliche Kontakte vermittelt", erläutert Röth die Zielsetzung des Wirtschaftsforums.

Seine Vorgängerin Maria Paeßens blickt auf ein "für mich persönlich schönes Jahr" zurück. "Ich habe die Region besser kennengelernt. Es wird oft unterschätzt, wie viele gute Unternehmen wir hier haben, die kreativ und innovativ sind." Besonders stolz ist Paeßens darauf, dass die Mitgliederzahl in den vergangenen zwölf Monaten von 60 auf knapp 100 Unternehmer gesteigert werden konnte. "Dazu haben unter anderem neue Netzwerkangebote beigetragen", sagt Maria Paeßens und nennt beispielhaft den Butterbrotetausch mit 60 Teilnehmern in der Viller Mühle, die gemeinsame Fahrt zur Stunksitzung nach Köln und bewährte Betriebsbesichtigungen wie bei der Bäckerei Heicks & Teutenberg. "Ich bin sehr froh, dass wir bei den Veranstaltungen viele neue Gäste begrüßen durften", so die bisherige Vorsitzende. Ihr Nachfolger Wilfried Röth, der sich auf die neue Herausforderung freut, kündigt an: "Wir haben ein paar spannende Punkte in der Pipeline." Dazu gehört die schon traditionelle Netzwerk-Veranstaltung "DirektKontakt". Als inspirierende Kulisse dient diesmal am 2. Juni das Schloss Moyland. Die Begrüßung der Gäste ist gleichzeitig auch die erste Amtshandlung des neuen Vorsitzenden. "Wir möchten die Ausrichtung auf die regionale Wirtschaft betonen. Deshalb stellen wir beim Netzwerkabend das Projekt ,Oregionale Produkte' in den Mittelpunkt", kündigt Röth an. Darüber hinaus liegt ihm die weitere Vernetzung des Wirtschaftsforums Kleverland am Herzen. Es wurde bereits eine Kooperation mit dem Deutsch-Niederländischen Businessclub vereinbart und eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Campus Cleve organisiert. Weitere gemeinsame Aktivitäten sind demnächst beispielsweise mit den Wirtschaftsjunioren und der Kreis Klever Wirtschaftsförderung geplant.

Als 2. Vorsitzender wurde Heinz Sack in den Vorstand gewählt, als Beisitzer Frank Ruffing.

(RP)