3:0: SV Bedburg-Hau schlägt Kervenheim

Die SV Bedburg-Hau gewinnt das erste Relegationsspiel auf heimischem Rasen gegen Union Kervenheim mit 3:0 und macht damit einen großen Schritt in Richtung Aufstieg. Die Partie fing ausgeglichen an, mit Chancen auf beiden Seiten: So schoss Kervenheims Kapitän Jürgen Vollmer in der 5. Minute aus halbrechter Position auf das Tor der Hausherren, Torwart Kevin Verhoeven konnte den Schuss aber entschärfen. Auf der anderen Seite parierte Kervenheims Schlussmann in der 11. Minute einen strammen Schuss von Nick Helmus, in der 16. konnten die Gäste einen Schuss von Daniel Hodann nach einer Ecke abblocken.

Das erste Tor erzielte die SV Bedburg-Hau in der 42. Minute: Nach einem langen Abschlag landete der Ball vor dem Strafraum der Kervenheimer. Die beiden Abwehrspieler der Gäste konnten sich nicht einigen, SV-Stürmer Helmus nutzte die Gelegenheit und schoss kaltschnäuzig zum 1:0 ein. Mit der Führung ging's in die Pause. Auch im zweiten Durchgang war die Heimmannschaft besser in der Chancenverwertung: In der 72. Minute schlug Daniel Lehnert einen Freistoß aus halblinker Position in den Strafraum der Gäste, wo Josef Gossen goldrichtig stand und zum 2:0 einköpfte. Den Sack zu machte Andreas Peter nach seiner Einwechslung mit einem gelungenen Dropkick aus rund 20 Metern. 3:0 der Endstand, SV-Coach Thomas Erkens war hochzufrieden: "Heute hat die cleverere Mannschaft gewonnen."

Aufstellung SV Bedburg-Hau: Verhoeven – Albrecht, Kuhlmann, Vehreschild, Stift, Lehnert (75. Peter), Gossen, Hodann, Schoofs, Muhagjir (65. Moczygemba), Helmus (87. Tepe)

(jehe)