1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kreis Kleve: Chronik über den Märtyrer Karl Leisner

Kreis Kleve : Chronik über den Märtyrer Karl Leisner

Zum 100. Geburtstag des selig gesprochenen Karl Leisner soll ein fünfbändiges Werk über sein Leben erscheinen. Unzählige Recherchen. Geplant ist die Veröffentlichung für Januar 2015. Bis dahin werden noch Spenden erbeten.

Es ist sein Lebenswerk: Der ehemalige Präsident des Internationalen Karl-Leisner-Kreises (IKLK), heute verantwortlich für Veröffentlichungen, Webseite und Archiv, Pfarrer i.R. Hans-Karl Seeger aus Billerbeck, hat nach 20-jähriger mühevoller Arbeit die Tagebücher und Briefe Karl Leisners als Lebens-Chronik fertiggestellt.

Das bevorstehende Jubiläum Karl Leisners - am 28. Februar 2015 würde der selig gesprochene Märtyrer 100 Jahre alt - war dazu der Anlass. Bereits in den 1990er Jahren entstand im Zusammenhang mit der Sichtung und Archivierung des Nachlasses von Karl Leisner der Wunsch, eine Dokumentation hierzu herauszugeben. "Eine Lebenschronik" als Titel hat das Präsidium des IKLK einhellig begrüßt.

Eine solche Arbeit kann nur im Team geleistet werden. Hans-Karl Seeger, der seinen Urlaub dem Entstehen der Bücher opferte, zahlreiche Reisen im In- und Ausland dazu unternahm und ungezählte Recherchen anstellte, konnte neben der Mitherausgeberin, Gabriele Latzel, noch enge Mitarbeiter gewinnen: Christa Bockholt, Hans Harro Bühler und Hermann Gebert.

  • Kleve ist eine schöne Einkaufsstadt. Nur
    Initiative für die Innenstadt : Braucht Kleve ein neues Citynetzwerk?
  • Kleve Schwanenburg Der gro§e Haupturm
    Fall vor Gericht : Betrüger aus Kalkar brachte Internet-Käufer um 70.000 Euro
  • Was, wenn Amateur-Fußballer zum Notfall werden
    Dramatische EM-Szenen : Medizinische Notfälle - Schiedsrichter bei Amateuren sensibilisiert

Karl Leisners Tagebuchtexte und Briefe sind eingebettet in kurze Beschreibungen von kirchlichen, gesellschaftlichen und politischen Ereignissen, vor allem in solche, die er selbst erwähnt. Sein Leben von 1915 bis 1945 erstreckt sich mehr oder weniger vom Beginn des Ersten Weltkrieges bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Drei Jahre Monarchie, 14 Jahre Republik und zwölf Jahre Diktatur waren prägend für ihn. In diesen historischen Rahmen sind sein schriftlicher Nachlass und die Aussagen seiner Zeitzeugen einzuordnen.

Der Aufbau der Lebenschronik ist wie folgt: Band I: Zum Geleit - Vorwort - Einführung - 1928 bis 1934. Band II: 1935 bis 1939. Band III: 1940 bis 1946/1947. Band IV: Vorgeschichte - 1913 bis 1936 - Gruppenchronik 1927/1928 - 1928 - Karl Leisners Stammbaum - Spitznamen - Literatur - Bibliografie zu Karl Leisner - Bildnachweis - Register - Nachtrag. Band V: Glossar (in farbig), eine Liste von Wörtern mit beigefügten Erklärungen oder Übersetzungen.

Das fünfbändige Werk mit 4400 Seiten erscheint im Verlag Butzon und Bercker in Kevelaer und wird von diesem im Januar 2015, also zeitnah am 100. Geburtstag des Seligen Karl Leisner angelehnt, in Münster vorgestellt. Es liegen bereits Vorbestellungen vor. Die Autoren beabsichtigen, ein Exemplar dieses außergewöhnlichen Werkes im Januar 2015 Papst Franziskus zu überreichen, sofern dazu eine Möglichkeit gegeben ist.

Das gewaltige Projekt erfordert die finanzielle Unterstützung von Spendern. Das Präsidium des IKLK erbittet Spenden mit dem Stichwort "Lebenschronik" auf das Konto mit der Nummer 5028378 bei der Sparkasse Kleve (BLZ 324 500 00). IBAN: DE 63 3245 0000 0005 028378. BIC: WELADED1KLE.

Auf Wunsch wird eine Spendenbescheinigung (Zuwendungsbestätigung) ausgestellt. Dazu bitte die genaue Postadresse angeben.

(stw)