1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Mann aus Haan mit illegalem Scooter in Mettmann unterwegs​

Polizei greift zu : Mann aus Haan mit illegalem Scooter unterwegs

Die Polizei hat einen 35 Jahre alten Haaner gestoppt, der auf einem Scooter mit überdimensionierter Bereifung und einer Sitzstange mit Sattel unterwegs war. Dabei soll es sich „um ein nicht zulassungsfähiges Kraftfahrzeug“ gehandelt haben, erklärte ein Polizeisprecher am Montag.

Der Haaner fuhr am Freitag mit seinem Gefährt durch Mettmann. Auf dem Südring entdeckten ihn Polizisten und beobachteten ihn dabei, wie er mit etwa 25 km/h über Rad- und Gehwege rollte, so der Sprecher.  Am Kreisverkehr der Eidamshauser Straße stoppten ihn die Beamten.

Der 35-jährige Haaner habe nun mit erheblichen Folgen zu rechnen, denn mit dieser Verkehrsteilnahme habe er gleich mehrere Straftaten und Ordnungswidrigkeiten begannen. So hätte er für den Scooter (nach Bauart und Höchstgeschwindigkeit) eine Fahrerlaubnis der Klasse B benötigt. Da der junge Mann aber nicht im Besitz eines Führerscheins ist, hat er den Tatbestand des Fahrens ohne Fahrerlaubnis erfüllt, so der Sprecher. Hinzu komme, dass das Fahrzeug ohne gültige Haftpflichtversicherung im öffentlichen Verkehrsraum geführt wurde. Dieses wiederum stelle eine Straftat nach dem Pflichtversicherungsgesetz dar.

„Hinzu kommen noch die Ordnungswidrigkeiten, dass das Fahrzeug ohne entsprechende Zulassung im öffentlichen Verkehrsraum in Betrieb genommen wurde und aufgrund seiner mangelhaften Bremsen die Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigte.“

  • Seine vorschriftswidrige Fahrt auf einem Elektroflitzer
    Polizei Mettmann konfisziert Elektrofitzer : Keine freie Fahrt für E-Flitzer Marke Eigenbau
  • Polizei sucht Täter : Brandstifter in Bonn unterwegs - zehn Mülltonnen in Flammen
  • Besonders zum Start in Solingen haben
    Verkehrsmittel in Solingen : Weniger Ärger um falsch parkende E-Roller

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang  ausdrücklich darauf hin, dass nicht jedes Gefährt, das man im Internet oder im Handel frei kaufen kann, für den Gebrauch im öffentlichen Straßenverkehr auch tatsächlich erlaubt ist. „Nicht selten entsprechen gerade vermeintlich trendartige Sport- und Freizeitgeräte nicht den Verkehrsvorschriften der StVZO und den weiteren Verkehrsvorschriften“, erklärt der Sprecher.