1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haan: Rettungshubschrauber nach schwerem Unfall im Einsatz​

Kollision in Haan : Rettungshubschrauber nach schwerem Unfall im Einsatz

Zwei Autos kollidieren auf der Rheinischen Straße in Haan. Die Einsatzkräfte müssen einen Verletzten aus dem Auto schneiden und alarmieren vorsorglich den Rettungshubschrauber Christoph 9.

Bei einem schweren Unfall in Haan sind zwei Menschen verletzt worden. Die Rettungskräfte forderten vorsorglich den Rettungshubschrauber Christoph 9 aus Duisburg an.

Um 16.17 Uhr kollidierten auf der Rheinischen Straße zwei Autos miteinander. Wie genau der Unfall geschehen konnte, war zunächst unklar. „Der Fahrer des Jeeps hatte sein Fahrzeug bereits selbstständig verlassen können, alle Airbags hatten ausgelöst. Der zweite Fahrer des Hondas war noch in seinem Fahrzeug eingeklemmt, die komplette Fahrerseite war durch die Wucht des Aufpralls stark deformiert“, erklärte ein Feuerwehrsprecher. Aufgrund des Zustandes des Fahrers sei vorsichtshalber ein Rettungshubschrauber angefordert worden. 

Die Einsatzkräfte trennten das Dach und die Türen des Fahrzeuges mittels Säbelsäge ab, um den Fahrer zu bergen. Währenddessen landete der Rettungshubschrauber auf einem benachbarten Firmenparkplatz. Er wurde aber letztlich nicht benötigt. Beide Autofahrer konnten mit Rettungswagen, einer davon mit Notarztbegleitung, in die umliegenden Krankenhäuser gebracht werden.