Noithausen feiert mit Jungschützenkönig Vincent Reuter Schützenfest

Schützenfest in Noithausen : Noithausener feiern mit dem Jungschützenkönig

Mit 15 Jahren hat Vincent Reuter ein verantwortliches Amt. Da ein Schützenkönig fehlt, steht der Jungschützenkönig seit Freitag im Mittelpunkt des Schützenfestes des Bürgerschützenvereins Noithausen.

„Er macht das gut“, lobte Kassierer Daniel Iven beim Frühschoppen. „In diesem Jahr „brauche ich bei Paraden nicht mitzumarschieren, sondern nehme sie ab. Das hat Vorteile“, erklärte der Jungschützenkönig und Schüler des Pascal-Gymnasiums.

Ein „harmonisches Fest“ feiern Schützen, Bewohner und Gäste, wie Daniel Iven am Sonntag Mittag berichtete. Trotz des Gewitters in weiten Teilen des Kreises in der Nacht zum Sonntag „ist bei uns kein Tropfen heruntergekommen“, sagte Iven. „Das Zelt war an allen Tagen gut besucht.“ Am Samstag sorgte die Band „Klangstadt“ für Musik, „die Stimmung war hervorragend“.

Beim Frühschoppen am Sonntag wurden zahlreiche Jubilare geehrt. Stehenden Applaus erhielt Willi Esser, der frühere Oberst und Präsident und heutige Ehrenoberst gehört seit 65 Jahren dem BSV an. Sichtlich gerührt sprach Walter Martin in seiner Laudatio vom „Menschen und Freund“. Ebenfalls 65 Jahre dabei ist Lothar Gruber, seit sechs Jahrzehnten Berthold Duykers und Heinz Maaßen. Zugjubiläen begehen die Jägerzüge St. Florian (50 Jahre) und „Jung-Lebensfreude“ (30), das Tambourkorps Orken ist 120 Jahre alt.

Durchs Programm beim Frühschoppen im Festzelt führte Vizepräsident Frank Hassels-Reuter. Stephan Strerath war vor wenigen Wochen als Präsident des Bürgerschützenvereins zurückgetreten. „Aus persönlichen Gründen“, erklärte er, und ergänzte: „Frank Hassels-Reuter macht seine Sache gut.“

Einen großen Verlust erlitten die Noithausener Schützen wenige Wochen vor ihrem Fest, als Ehrenpräsident Willi Bohlen verstarb. Insgesamt 26 Jahre hatte er das Präsidentenamt bekleidet. Am Sonntag Nachmittag ging es mit dem Festzug weiter, abends stand der Ball der Könige auf dem Programm. Am Montag startet um 15 Uhr der Klompenball. Ab 18.30 Uhr soll der Kronprinz ermittelt werden, Iven und andere hoffen, dass sich diesmal Bewerber fürs Königsamt finden.

Mehr von RP ONLINE