1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Fußballer: 30 Flüchtlinge kicken jetzt beim VfB

Fußballer : 30 Flüchtlinge kicken jetzt beim VfB

30 Asylbewerber und Flüchtlinge starten jetzt beim VfB Korschenbroich auf dem Fußballplatz durch. Gerade haben die ersten neuen Spieler Trikots bekommen, die die Pfarr-Caritas St. Andreas mit Michael Manns gestiftet hat. Das Geschäft "Sport Esser" hat einen guten Preis für die gute Sache gemacht. Für manche ging es dann direkt mit dem Training los, einen Mitgliedsbeitrag müssen die Asylbewerber nicht zahlen. "Die 30 Männer spielen beim VfB in bereits bestehenden Mannschaften mit", erzählt Petra Köhnen aus dem Amt für Soziales der Stadt begeistert.

30 Asylbewerber und Flüchtlinge starten jetzt beim VfB Korschenbroich auf dem Fußballplatz durch. Gerade haben die ersten neuen Spieler Trikots bekommen, die die Pfarr-Caritas St. Andreas mit Michael Manns gestiftet hat. Das Geschäft "Sport Esser" hat einen guten Preis für die gute Sache gemacht. Für manche ging es dann direkt mit dem Training los, einen Mitgliedsbeitrag müssen die Asylbewerber nicht zahlen. "Die 30 Männer spielen beim VfB in bereits bestehenden Mannschaften mit", erzählt Petra Köhnen aus dem Amt für Soziales der Stadt begeistert.

Fast wie bei einem internationalen Fußball-Treffen stehen nun viele Nationen auf dem Rasen. So gehören zum Beispiel Menschen aus Syrien, Afghanistan, Marokko, Nigeria und Somalia zu den Kickern. "Der VfB unterstützt so die Integration der Menschen, die bei uns Zuflucht und ein neues Zuhause suchen und ihr frisch gelerntes Deutsch anwenden wollen", so Köhnen. Wer sich mit seinem Verein oder als Einzelperson für die Integration stark machen möchte, kann sich mit ihr in Verbindung setzen (Telefon 02161 613169).

(NGZ)