Dimitrios Kipouros: "Kochshows können sehr unterhaltsam sein"

Dimitrios Kipouros: "Kochshows können sehr unterhaltsam sein"

Der Gelderner Koch tritt morgen Abend im TV auf. Er bereitet Hühnersuppe griechischer Art zu und tritt gegen Star-Kollege Björn Freitag an.

Sie waren in der WDR-Kochsendung "Der Vorkoster" mit Björn Freitag. Was haben Sie gekocht?

Dimitrios Kipouros Das Thema war Hühnchen, dazu haben wir eine Hühnersuppe gekocht. Freitag hat eine deutsche Suppe gekocht, die Dame aus Düsseldorf, die ebenfalls teilgenommen hat, eine asiatische, und ich habe eine griechische Variante gekocht. Wie es ausgegangen ist, darf ich aber noch nicht verraten.

Wie sieht eine griechische Hühnersuppe aus?

Kipouros Die Besonderheit daran ist der Ei-Limonen-Schaum, der untergerührt wird. Der bringt Frische in die Suppe.

Wo wurde die Sendung gedreht?

Kipouros In meiner Kochschule an der Glockengasse. Der Dreh zog sich über den ganzen Tag, von morgens um 9 bis abends gegen 20.30 Uhr. Ausgestrahlt wird die Sendung morgen ab 21 Uhr.

Werden die Zuschauer mit Kochsendungen nicht quasi überflutet?

Kipouros Ja, ich finde schon, sicherlich. Sie bekommen dort viele Informationen, die sie vielleicht gar nicht brauchen. Aber der Erfolg der Sendungen spricht für sich. Wenn die Leute nicht so viel gucken würden, würden nicht so viele Sendungen gedreht.

Merken Sie das auch in Ihrer Kochschule?

Kipouros Ich sehe das in den Kursen. Die Teilnehmer bringen häufig schon sehr viel Detailwissen mit, das sie aus Kochsendungen haben. Ob dadurch aber zu Hause tatsächlich mehr gekocht wird, weiß ich nicht.

Um sich gegenseitig zu übertrumpfen, werden die Gerichte in den Shows immer pompöser und aufwändiger. Kann man das zu Hause überhaupt noch nachkochen?

Kipouros Ich gehe davon aus, dass das nicht der Fall ist. Alleine schon der Einkauf dafür ist sehr aufwändig und teuer. Das macht man wenn nur zu bestimmten Anlässen. Viele Leute gucken nur aus Interesse die Sendung, probieren das aber selber nicht aus. Man ist ja auch als Laie ungeübt. Wir kochen für die gehobene Gastronomie. Selbst eine erfahrene Hausfrau, die jeden Tag für mehrere Personen kocht, ist da in vielen Dingen einfach überfordert.

Welchen Sinn haben dann Kochsendungen?

Kipouros Wenn sie gut gemacht sind, können sie sehr unterhaltsam sein.

DIE FRAGEN STELLTE EMILY SENF.

(RP)
Mehr von RP ONLINE