1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Sonnenfinsternis 2015: Alle Brillen ausverkauft

Sonnenfinsternis : Ansturm auf Optiker Sommer in Geldern

Nachdem der Gelderner Optiker Stephan Sommer am Dienstag noch rund 500 Schutzbrillen auf Lager hatte, sind nun auch dort alle Restbestände vergriffen. Der gebotene Preis reichte von 50 Euro bishin bis zu unmoralischen Angeboten.

Um 10 Uhr ging die letzte Brille am Mittwoch vom Tisch. "Das war einfach nur Wahnsinn, was sich gestern im Geschäft abgespielt hat", erzählt Inhaber Stephan Sommer im Gespräch mit unserer Redaktion. "Man hat uns 50 Euro pro Schutzbrille angeboten und es war sogar noch ein unmoralisches Angebot dabeit", sagt der 48-Jährige weiter.

Trotz der enormen Anfrage wurden die Brillen weiterhin zum Preis von zwei Euro verkauft. "Ich gebe zu, wir haben schon kurze Zeit überlegt den Preis zu erhöhen, aber wir wollten keinen Profit aus dem Naturschauspiel schlagen", sagt Sommer. Die große Anfrage nach den Schutzbrillen kam jedoch nicht nur aus dem Gelderland oder NRW. "Anrufer aus ganz Deutschland haben gefragt, ob wir die Brillen versenden würden", erzählt Sommer. Das hat der Optiker jedoch nicht gemacht. "Wir haben den Verkauf auf fünf Brillen pro Person reduziert, damit möglichst viele Menschen die Möglichkeit haben, die Sonnenfinsternis zu sehen". Um 7.30 Uhr (eine Stunde vor Öffnung des Geschäftes) warteten bereits Kunden aus Dortmund, Neuss und Troisdorf vor dem Optiker.

  • Sonnenfinsternis am 20. März : Die wichtigsten Antworten zur Schutzbrille
  • Sonnenfinsternis 2015 : Schutzbrillen in der Region vergriffen
  • Geldern : (Fast) totale Sonnenfinsternis am Freitag

Durch den rationierten Verkauf der Schutzbrillen waren so am Mittwochmorgen noch etwa 150 Brillen verfügbar. Um 10 Uhr morgens ging dann auch die letzte Brille vom Tisch. Das Verkaufspersonal und Inhaber Sommer haben für sich selbst auch Brillen zurückgehalten, am Freitag wollen sie jedem, der am Geschäft vorbei kommt, die Möglichkeit geben, einen Blick durch die Schutzbrille zu werfen. Zwei Schulen aus Geldern wurden von dem Optiker mit Schutzbrillen gesponsert.

(skr)