Grubenrandpiraten Keyenberg mit neuen Tollitäten

Keyenberg : Klabautermann erwacht letztmals in Keyenberg (alt)

„Ob alt, ob neu: mir blieve us treu“, das Motto der Session 2019/20 ist bei den Grubenrand Piraten Programm. Während ein Teil der Gemeinschaft noch im alten Ort wohnt, sich umsiedlungsbedingt ein anderer Teil schon am neuen Standort eingelebt hat und ein dritter Teil ganz weg verzogen ist, bleibt eines zusammen: die Gemeinschaft.

Auch die Keyenberger Karnevalsgesellschaft schließt sich den anderen Ortsvereinen an und geht im Jahr 2020 an den neuen Standort. Vorher darf ausgiebig in Keyenberg (alt) gefeiert werden. Das freut vor allem die Tollitäten. Mit Dennis I. (Jansen) hat sich ein Prinz gefunden, dessen Herz für Keyenberg schlägt. Schon 2015/16 stand er als Bauer im Dreigestirn auf der Bühne und ist mit seiner Gesangseinlage lebhaft in Erinnerung geblieben. Ansonsten ist er der KG als Mitglied der Männergruppe treu gewesen. Neben der KG ist er als Ur-Keyenberger auch in der Schützenbruderschaft aktiv und Teil des Jägerzuges Falken. Im Jahr 2006 war er Schülerprinz. Zwischen den Jahreszeiten steht er den Keyenbergern jederzeit zur Verfügung, denn er ist Feuerwehrmann und Teil der Löscheinheit Keyenberg. Sein Herz schlägt zudem für alte Traktoren. Er sammelt gerne Ersatzteile und bastelt an seinen alten Schätzen, bis sie wie neu geboren durch Keyenberg tuckern. Und so darf auch der Traktor auf dem neuen Prinzen-Pin nicht fehlen. An seiner Seite stehen ihm die Adjutanten Alexander Tetzlaff und Marcel Breker zur Verfügung, welche beide bereits Erfahrungen im Prinzendasein und im Schwingen der silbernen Klobürste als traditionelles Zepter der Piraten haben.

In Keyenberg gibt es auch ein Kinderdreigestirn. Mit Prinzessin Marina (Wagner), Jungfrau Lana (Breker) und Bäuerin Hannah (Kirfel) haben sich kleine Tollitäten gefunden, die mit Spaß und Freude seit einigen Jahren der KG treu sind und sich auch in der kommenden Session auf viele Konfettistunden freuen.

Die Adjutanten Marcel Breker und Alexander Tetzlaff (l.u.r.) sowie Prinz Dennis I. (Jansen). Foto: René Wagner

Los geht es am 16. November ab 15.45 Uhr mit dem Klabautermannerwachen, die Premiere im Vorjahr war ein voller Erfolg. Zum letzten Mal laden die Piraten in die Mehrzweckhalle in Keyenberg (alt) ein, um die neuen Tollitäten im Amt willkommen zu heißen und den Klabautermann „Schasch“ (Dirk Gottschlich) aus seiner Truhe zu erwecken. Danach freuen sich Prinz Dennis und das Kinderdreigestirn darauf, viele befreundete Karnevalsgesellschaften begrüßen zu dürfen und einen ausgelassenen, piratenstarken Abend zu erleben.

Noch bevor die Piraten sich in die weihnachtliche Zeit verabschieden, geht auch das Winterfest in Runde zwei. Gestartet wird am 30. November um 16.11 Uhr mit einer Rorate-Andacht in der prachtvollen Kirche Heilig Kreuz. Die Kirche erstrahlt in einem Kerzenmeer. Anschließend geht es vor der Kirche weiter. Viele Stände laden zum Bummeln und Verweilen ein. Auch der Nikolaus wird die Kinder überraschen. Nach der Weihnachtspause geht es für die Piraten dann im neuen Ort weiter.

Die Termine 2020 Große Karnevalssitzung am 25. Januar, Einlass ab 18.11 Uhr, Kinderparty am 8. Februar, Einlass ab 13.11 Uhr, Kostümball am 22. Februar, 20.11 Uhr, Veilchendienstagszug am 25. Februar ab 11.11 Uhr mit Ausklang.

Mehr von RP ONLINE