Erkelenz: Prinzentreffen in der Raiffeisenbank Lövenich

Jeck in der Bank: Prinzentreffen mit Überraschungsgast Willibert Pauels

Seinen Überraschungsgast konnte Thomas Brockers, Marketingleiter der Raiffeisenbank Erkelenz, beim traditionellen Prinzenempfang des Geldinstituts im Versammlungsraum der Hauptstelle in Lövenich bis zur letzten Sekunde geheim halten.

Ausgerechnet dann, als niemand der Vertreter von 23 karnevalistischen Vereinigungen mehr mit einem närrischen Auftritt gerechnet hatte, betrat der bergische Jung, Diakon Willibert Pauels, die Bühne. Thomas Brockers hatte ihn glücklicherweise kurzfristig für einen Besuch in Lövenich gewinnen können.

Nicht nur die Karnevalisten und die Repräsentanten der Raiffeisenbank hatten Vergnügen an der humoristischen Beilage, auch Pauels selbst fühlte sich sichtlich pudelwohl in der heiteren und gemütlichen Atmosphäre. Nachdem die Gruppe Hätzblatt für ein furioses musikalisches Ende gesorgt hatte, konnten die Vertreter der Karnevalsgesellschaft Brökeler Kappehäuer Rot-Weiß 1963, KG Fidelitas Bourheim 1951, IG Titzer Karneval von 1975, KG Lott Se loope Immenwauweiler 1928, KG Fidele Brüder Tetz, Horster Karnevalsverein, KüKaGe De Japstöck, Jugend en de Bütt, KG Katzeköpp 1857, KG Frohsinn Opherten, KG Eierköpp Baal, KG Rurblümchen Rurich, Erkelenzer Karnevalsgesellschaft 1832, GKG Fidele Brüder Koslar, KG Gevenicher Jekke, KG Bärmer Sandhase 1991, KG Grasbürger Randerath-Himmerich. KG Venroder Wenk, KG Immeroder Seckschürger, KG Alle Mann Boslar, IG Karneval Merzenhausen, KG Lövenicher Hoppesäck und der Keyenberger Karnevalsgesellschaft Grubenrand Piraten mit einem Scheck über jeweils 555 Euro aus Zweckerträgen zufrieden ihren Heimweg antreten.

Mehr von RP ONLINE