Jugendfußball Die große Fußball-Party der Eintracht

Emmerich · Das Jugendfußball-Turnier um den "Volksbank-Sommercup" der Emmericher Eintracht war ein voller Erfolg. Viele Besucher jubelten den Nachwuchskickern am Wochenende zu. Auch die Oldies und Damen waren in Feierstimmung.

 Jubeln wie die Großen - hier beweist ein D-Junior von Borussia Bocholt, dass er bei den Übertragungen im Fernsehen ganz genau hingeschaut hat. Gastgeber Eintracht Emmerich belohnte jede Mannschaft für ihren Einsatz mit einem Ball.

Jubeln wie die Großen - hier beweist ein D-Junior von Borussia Bocholt, dass er bei den Übertragungen im Fernsehen ganz genau hingeschaut hat. Gastgeber Eintracht Emmerich belohnte jede Mannschaft für ihren Einsatz mit einem Ball.

Foto: Klaus-Dieter Stade

Die erste Mannschaft ist gerade wieder einmal in die Kreisliga C abgestiegen - Schwamm drüber ! Eintracht Emmerich präsentierte sich am Wochenende von der besten Seite und als sympathischer Sportverein für die ganze Familie. Das Jugendfußball-Turnier um den "Volksbank-Sommercup" war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg. "Mit dem Wetter haben wir an beiden Tagen Papst gehabt. So haben viele Besucher die Gelegenheit zu einem Ausflug auf unsere Anlage genutzt", sagte Eintracht-Leiter Arnd von Bargen, der das Spektakel in Zusammenarbeit mit Willi Heyen und einem großen Helferteam auf die Beine gestellt hatte.

An den Grill- und Getränkeständen sowie in der Caféteria gab's die Rundumversorgung für Zuschauer und Spieler - und zwar zu äußerst zivilen Preisen. "Natürlich freuen wir uns über einen kleinen Erlös, den wir in die Jugendarbeit stecken können. Doch wir achten immer darauf, dass Essen und Trinken auch für komplette Familien erschwinglich bleiben", erklärte von Bargen.

Folgerichtig entwickelte sich das Jugendturnier zu einer Party für den gesamten Verein. Am Samstag liefen sich bereits die Eintracht-Oldies warm, als noch das letzte Spiel des D II-Junioren-Turniers lief. Die Kicker spielten zunächst gegen eine Auswahl niederländischer Altherren und verbrachten anschließend die "dritte Halbzeit" in Form einer langen WM-Nacht im Clubheim am Borgheeser Weg. Von Bargen: "Die ganz Harten haben sogar noch das Spiel England gegen Italien geschafft."

Gestern ließen die Fußballerinnen der Eintracht nach der Rückkehr aus Essen die Landesliga-Saison ausklingen, während nebenan noch die E-Junioren um den Turniersieg kämpften. Und auch die Tennisspieler freuten sich nach ihren Matches über leckere Würstchen und kühle Getränke.

In der nächsten Saison erntet der Breitensportverein endgültig den verdienten Lohn für sein Engagement in Sachen Nachwuchs. "Wir können erstmals nach längerer Zeit wieder in allen Altersklassen Mannschaften ins Rennen um die Meisterschaft schicken. Das ist ein schöner Erfolg und Voraussetzung dafür, dass es auf lange Sicht auch wieder mit unserer Ersten aufwärts gehen kann", sagte von Bargen.

Der Gastgeber zeigte sich am Wochenende mit Unterstützung der Volksbank spendabel. So bekam jede Mannschaft für ihren Einsatz einen Ball. Und für die besten drei Teams jedes Wettbewerbs gab's noch eine Taschengeld-Bonus für die Mannschaftskasse obendrauf. Darüber freuten sich unter anderen die D-Junioren des SV Vrasselt, die sich am Samstag ungeschlagen den Turniersieg sicherten und dabei sogar ohne Gegentor blieben. Der jüngste Nachwuchs des Gastgebers landete gestern zur Freude der Zuschauer mit seinen beiden Mannschaften auf den Plätzen eins und zwei. Von Bargen: "Die Ergebnisse sind eher zweitrangig. Hauptsache, alle haben ihren Spaß gehabt."

(RP)