1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Maite Kelly im Duisburger Zoo: Traumberuf für einen Tag

Maite Kelly im Duisburger Zoo : Traumberuf für einen Tag

Beim Projekt "Lebenstraum" der Norddeutschen Klassenlotterie bekommen Menschen die Chance ihren Traumberuf auszuprobieren. Am Donnerstag waren fünf Gewinner zu Gast im Zoo Duisburg. Ihr Traumjob: Tierpfleger. Mit dabei war auch "Let's Dance"–Siegerin Maite Kelly.

Beim Projekt "Lebenstraum" der Norddeutschen Klassenlotterie bekommen Menschen die Chance ihren Traumberuf auszuprobieren. Am Donnerstag waren fünf Gewinner zu Gast im Zoo Duisburg. Ihr Traumjob: Tierpfleger. Mit dabei war auch "Let's Dance"—Siegerin Maite Kelly.

Die Aufgaben eines Tierpflegers sind vielfältig. Von der Fütterung der Zootiere, über die Beseitigung von Mist und Stroh bis hin zu Führungen für interessierte Besucher — egal bei welchem Wetter. Für Hundert Bewerber der NKL ist dieser Beruf dennoch ihr Lebenstraum. Fünf von ihnen haben es gestern zum Bewerbertag in den Duisburger Tierpark geschafft.

"Man macht sich kein Bild darüber wie anstrengend der Tierpflegerjob seien kann", sagte Volker Grün, Biologe und Sprecher des Duisburger Tierparks. "Wir haben daher fünf Leute ausgewählt, die sich heute als Pfleger versuchen dürfen. Der Beste wird mit einem fünfwöchigen Praktikum belohnt." Wie froh die NKL-Gewinner über diese Chance seien können, zeigt die Bewerbungsbilanz des Zoos. "In jedem Jahr gehen mehrere Tausend Praktikumsbewerbungen bei uns ein", berichtete Grün. "Davon wählen wir im Normalfall dann nur zwei Leute aus, die sich bei uns bewähren dürfen."Das Problem sei, dass vielen Bewerbern überhaupt nicht klar ist, wie anstrengend dieser Beruf eigentlich seien kann. Neben Tierliebe sei ganz besondere Hingabe eine wesentliche Voraussetzung. "Für die Bezahlung macht das eigentlich niemand", war er sich sicher. Tierpfleger verdienen nach ihrer Ausbildung rund 1700 Euro brutto.

Kelly glaubt an die Gewinner

Maite Kelly, die NKL - Promipatin der Aktion, war sich aber sicher, dass unter den eingeladenen Bewerbern niemand ist, der nicht weiß, was auf ihn zukommt. "Ich unterstütze dieses Projekt, weil ich es aus eigener Erfahrung kenne, wie es ist, sich über Jahre einen Traum zu bewahren", sagte der Promi. "Ich finde es wundervoll, dass die NKL es möglich macht, dass sich einige Leute ihre Wünsche dann auch erfüllen können. Glauben sie mir, wer hier ist, hat sich schon lange mit dem Beruf auseinandergesetzt und weiß was von ihm erwartet wird."

Die Bewerber waren aus ganz Deutschland zu dem Wettbewerb angereist. Heike Topp aus Detmold beispielsweise wollte schon als jugendliche Tierpflegerin werden, ihre Familie war damals allerdings dagegen. "Ich habe die Gelegenheit damals verstreichen lassen und mein Leben hat sich in eine andere Richtung entwickelt", so die 50-Jährige. "Jetzt will ich diese Möglichkeit nutzen und mir noch einmal genau ansehen, ob das wirklich ein möglicher Lebensweg für mich gewesen wäre. Susanne Kilbertus, eine Bewerberin aus dem bayrischen Altenstadt, hat schon Erfahrungen mit Tieren gemacht. Die gelernte Großhandelskauffrau hilft seit Jahren ehrenamtlich im städtischen Tierheim und beschreibt sich als sehr tierlieb. "Ich habe den Vorteil, dass ich die unangenehmeren Teile der Arbeit schon kenne", gab sie sich kämpferisch. "Ich mache meine Arbeit mit Leidenschaft und jetzt will ich sehen, ob ich auch für den Zoo geeignet gewesen wäre."

Auch die anderen Bewerber, Thomas Weigert aus Würzburg und Irmgard Vahle aus Illschwang hatten in ihrem Leben viel mit Tieren zu tun. Ob das allerdings ausreicht, um den begehrten Job zu bekommen, erfahren sie erst in der nächsten Woche. Die Mitarbeiter des Zoos wollen den Übungstag erst noch einmal durchgehen und schauen, welcher der Bewerber am besten für das Praktikum geeignet ist. Die fünfte Bewerberin Marie-Luise Fröhling aus Duisburg ist schon aus dem Rennen. Sie musste sich am Morgen des Bewerbertages krankmelden. Ein Ausschlusskriterium für den Tierpark - die Tiere müssen schließlich versorgt werden, ob der Pfleger nun krank ist, oder nicht.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Duisburger Zoo: Maite Kelly als Tierpflegerin

(jco)