1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Eisheilige im Konzertsaal

Duisburg : Eisheilige im Konzertsaal

Passend zu den wetterwendischen Tagen der "Eisheiligen" präsentiert sich das Programm des 11. Philharmonischen Konzerts am 6. und 7. Mai, 20 Uhr, in der Philharmonie Mercatorhalle. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit der in Chicago/Illinois geborenen Dirigentin Karen Kamensek. Die stellvertretende Generalmusikdirektorin an der Hamburgischen Staatsoper stellt drei Werke vor, die Winterwehe und Frühlingswonne in ebenso plastischen wie poetischen Klangbildern beschwören. Und zwar Igor Strawinskys Ballett "Der Kuss der Fee" (1928), bei dem der Komponist auf Lieder und Klavierstücke von Peter Tschaikowsky zurückgriff. Von Tschaikowsky selber ist dessen Sinfonie Nr. 1 g-Moll aus dem Jahre 1866 zu hören. Dazwischen erklingt Aaron Coplands Ballettmusik "Appalachian Spring" aus dem Jahr 1944.

Karten kosten zwischen 8 Euro und 30 Euro, ermäßigt 4 Euro und 15 Euro; sie sind im Vorverkauf, z.B. im Servicebüro des Theaters Duisburg, zu bekommen.

(RP)