Holthausen: Hafenalarm spricht bei Baumfällungen von Skandal

Holthausen : Hafenalarm spricht bei Baumfällungen von Skandal

In einem offenen Brief an die Kommunalpolitiker bringt die Bürgerinitiative Hafenalarm ihre Empörung darüber zum Ausdruck, dass die Stadt - trotz einer von den Linken eingereichten Klage - der Firma Logport eine Bau- und Fällgenehmigung für das Gelände Am Trippelsberg 100 erteilt hat. Die will dort Hallen für den Betrieb eines Logistikunternehmens errichten. Die Baugenehmigung wurde sogar schon am 27. März erteilt und damit bevor die Klagefrist gegen einen positiven Bescheid der Bezirksregierung abgelaufen war.

Diese endete am 2. April. Zugestellt wurde der Firma Logport die Bau- und damit auch die Fällgenehmigung für mehrere dutzend Bäume zum 20. April. Da die Klage der Linken keine aufschiebende Wirkung hatte, hat die Firma am vergangenen Freitag mit den bereits Anfang März begonnenen Baumfällarbeiten weiter gemacht. Für die Initiative Hafenalarm ist der Vorgang eine "Skandalaffäre.

(rö)
Mehr von RP ONLINE