Mode: Jeans statt Kaffee an der Mittelstraße

Mode: Jeans statt Kaffee an der Mittelstraße

Aus dem Starbucks-Café an der Mittelstraße ist als Bühne für Jeans, Taschen, Schuhe und Accessoires der Marke "Diesel" ein cooler, 250 Quadratmeter großer Laden geworden mit Edelstahl, Holzboden, Leder-Elementen und auf jeder der beiden Etagen mit einem Denim-Tisch, an dem die Schilder des italienischen Labels angeboten werden. Grund genug für eine Eröffnungsparty mit Fotobox, DJ David Puentez sowie der Künstlerin Pepi Erdbories, die Denim-Taschen bemalte - auch für Philipp Isterewicz, jüngster Moderator bei 1Live.

Aus dem Starbucks-Café an der Mittelstraße ist als Bühne für Jeans, Taschen, Schuhe und Accessoires der Marke "Diesel" ein cooler, 250 Quadratmeter großer Laden geworden mit Edelstahl, Holzboden, Leder-Elementen und auf jeder der beiden Etagen mit einem Denim-Tisch, an dem die Schilder des italienischen Labels angeboten werden. Grund genug für eine Eröffnungsparty mit Fotobox, DJ David Puentez sowie der Künstlerin Pepi Erdbories, die Denim-Taschen bemalte - auch für Philipp Isterewicz, jüngster Moderator bei 1Live.

Mit von der Partie waren Lena Terlutter (Influencerin und Eigentümerin mehrerer Modeläden), Sebastian Pannek, der "Bachelor" 2017, Bahar Kizil (Sängerin und Tänzerin der Girlgroup Monrose) und Moderatorin Nina Moghaddam. Düsseldorf ist für Diesel kein Neuland: Bis Juli 2017 war das Unternehmen an der Kasernenstraße zu Hause und dann an der Flingerstraße in einem Pop Up Store im Kult.

(dh)