1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Modenschau: Jades hat jetzt vegane Kleidung

Modenschau : Jades hat jetzt vegane Kleidung

Ein Küchen- wird zum Fashiontrend und feierte gestern Abend seine Deutschlandpremiere in Düsseldorf im Modeladen Jades, den Evelyn Hammerström seit 13 Jahren führt. Nicht nur vegane Speisen sind auf dem Vormarsch, sondern auch Stöckelschuhe, Turnschuhe und Taschen, die komplett "tierleidfrei" hergestellt werden.

Ein Küchen- wird zum Fashiontrend und feierte gestern Abend seine Deutschlandpremiere in Düsseldorf im Modeladen Jades, den Evelyn Hammerström seit 13 Jahren führt. Nicht nur vegane Speisen sind auf dem Vormarsch, sondern auch Stöckelschuhe, Turnschuhe und Taschen, die komplett "tierleidfrei" hergestellt werden.

Nach der britischen Modedesignerin Stella McCartney, die mit ihrer veganen Mode schon seit längerem erfolgreich ist, wagen sich nun das internationale Model Bianca Gubser aus Zürich und die in Düsseldorf lebende Stylistin Nicole Frank an eine Kollektion, die ohne tierische Materialien wie Leder auskommt und treffen damit offenbar genau den Nerv der Zeit.

"Kunstleder schmälert die Exklusivität der Schuhe und Taschen überhaupt nicht", sagt die 26-jährige Bianca Gubser. Denn die Produktion mit Kunstleder sei genauso preisintensiv. So kosten die Schuhe ab 150 Euro aufwärts. Bei der ersten Kollektion für Frühjahr/Sommer 2015 wurden beispielsweise Materialien wie Makramée, Spitze, Denim und Tweed verwendet. Dazu gibt es Modelle aus Kunstleder in Neopren und Leopardenlook.

Die Premiere von "The No Animal Brand" (NAB), wie sich die Marke nennt, ließ sich auch Marcus Schenkenberg nicht entgehen. Das schwedische Männer-Model hat sich noch nicht ganz von den Folgen des ProSieben-Promiboxen erholt, bei dem er nach technischem K.O. aufgeben musste. Bevor er in New York operiert wurde, war der 46-Jährige in der Uni-Klinik Düsseldorf behandelt worden.

(dh)