Lokalsport: Gottschalk holt Gold über 60 Meter Hürden

Lokalsport: Gottschalk holt Gold über 60 Meter Hürden

Regions-Meisterschaften - so lautet der neue Name jener Wettkämpfe, die zuvor als Kreismeisterschaften bekannt waren. Unter den 300 Athleten im Düsseldorfer Arena-Sportpark feierte Sandra Gottschalk ihr Comeback. Die frühere U20-EM-Teilnehmerin gewann im Hürdensprint (60 Meter) Gold (9,20 Sekunden).

Erster männlicher Regio-Meister in derselben Disziplin wurde Maximilian Kluth (8,77 Sekunden), der sich mit seinem Auftritt im Stabhochsprung (3,80 Meter) den Doppelsieg sicherte. Nach Kluths bitterem WM-Aus 2017 (Muskelfaserriss) hat er seinen Plan, schnellstmöglich in das Deutschlandtrikot zurückzukehren, umsetzen können.

In internationale Konkurrenz möchte auch das U18-Quartett des ART treten. Die 4x200-Meter-Staffel mit Daniela Kreft, Annkathrin Hoven, Kaja Bins und Karla Gruss begeisterte die Zuschauer mit einer deutschen Jahresbestzeit von 1:42,97 Minuten. Schade, dass es diese Formation nicht bei den Deutschen Meisterschaften geben wird, weil die in Deutschland lebende Kreft als gebürtige Österreicherin keine Starterlaubnis erhält.

  • Lokalsport : Über 500 Starts bei Regio-Meisterschaft
  • Lokalsport : Drei Regio-Titel für Bayers Athleten

Weitere Titelträger bei den Regions-Meisterschaften: Frederike Schütte (5,49 Meter im Weitsprung), Lena Neuschäfer (3,00 Meter im Stabhochsprung, beide TV Angermund), Daniel Laps (800 Meter in 1:59,04 Minuten, ASC), die 4x200-Meter-Staffel des ASC/TV Angermund (1:38,42 Minuten), Annkathrin Hoven (200 Meter in 25,53 Sekunden), Mona Münster (3,00 Meter im Weitsprung), Letizia Marsico (13,01 Meter im Kugelstoßen), Aimo Warnt (13,68 Meter im Dreisprung), Oscar Grube (6,68 Meter im Weitsprung), Luke Zenker (4,10 Meter im Stabhochsprung), Jaron Boateng (200m in 23,32 Sekunden und 60 m Hürden in 8,41 Sekunden, alle ART).

(zab)
Mehr von RP ONLINE