Lokalsport: Stabilität ist der Schlüssel zum Erfolg des TSV Eller 04

Lokalsport: Stabilität ist der Schlüssel zum Erfolg des TSV Eller 04

Der TSV Eller 04 führt die Tabelle in der Gruppe 1 der Fußball-Bezirksliga nun ganz allein an. Dank des 3:1-Erfolges bei der SG Unterrath hat der TSV drei Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten VfB Solingen. Für Peter Korn, den Sportchef bei Eller 04, ist das "doch alles nur eine Momentaufnahme. Wir sind doch noch mitten in der Saison - und da steigt man nicht auf."

Aber Ellers Bezirksliga-Fußballer sind in ihrer Leistung konstant und fuhren nun schon den zweiten Auswärtssieg 2018 ein. Diese Stabilität musste jetzt auch die SG Unterrath kennenlernen. Engin Cakir, der Torgarant des TSV Eller, war es, der wenige Minuten vor der Halbzeit seine Mannschaft mit einem Elfmeter in Führung brachte. Auch der zweite Treffer des Tages ging auf die Kappe von Cakir (62.).

Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff erzielte Unterrath zwar den Anschlusstreffer, doch der erhofften Schlussoffensive nahm Baschar El Fayyad mit seinem Treffer zum 3:1 sofort den Wind aus den Segeln. Korn sagte nach dem Schlusspfiff: "Es war das erwartet schwere Spiel. Wir haben aber das souverän über die Bühne gebracht. Die Mannschaft ist ihrer Favoritenrolle absolut gerecht geworden. Aber wie ich immer wieder sage: Noch haben wir nichts erreicht, es ist noch ein langer Weg."

  • Lokalsport : Unterrath erwartet Eller 04 zum Bezirksliga-Derby
  • Lokalsport : Eller 04 bezwingt den VfB Solingen klar mit 3:0

Der SC Schwarz-Weiß 06 setzte seine gute Form auch im Nachholspiel beim FC Zons fort. Dank der Treffer von Yannick Meurer (36.) und Philipp Möller (61.) blieben die Schwarz-Weißen nun schon zum fünften Mal in Folge ungeschlagen in der Liga. "Ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg, uns weiter in der Spitzengruppe festzubeißen", bilanzierte Trainer Harald Becker.

Der DSV 04 sendet ein Lebenszeichen im Kampf um den Klassenerhalt. Nach zehn sieglosen Spielen in Folge hatten die Düsseldorfer gegen die Reserve des VfB Hilden spät Grund zum Jubeln. Seiya Takahashi erzielte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den einzigen Treffer des Tages. Damit bleibt der DSV zwar Schlusslicht, liegt aber nur noch einen Zähler hinter der Konkurrenz.

(RZ)