Zwölftes Fest in Düsseldorf: Frankreich feiert drei Tage lang am Rheinufer

Zwölftes Fest in Düsseldorf : Frankreich feiert drei Tage lang am Rheinufer

Zum zwölften Mal gibt sich Düsseldorf an diesem Wochenende besonders französisch: Beim Frankreichfest werden rund um Rathaus, Burgplatz und auf dem Französischen Markt an der Rheinuferpromenade kulinarische Spezialitäten, Kultur und Oldtimer aus dem Nachbarland präsentiert.

Samstag Die Oldtimer der "Tour de Düsseldorf" treffen sich um 9 Uhr am Burgplatz. Die RP wird die einzelnen Fahrzeuge durch einen Moderator vorstellen und zwischen 9 und 11 Uhr von einer Fachjury bewerten lassen. Die schönsten Oldtimer werden am Sonntag prämiert. Gewinnen können aber auch die Besucher des Frankreichfests: An ihrem Stand zeigt die RP eine Fotoausstellung französischer Auto-Raritäten und bietet dazu ein Quiz, bei dem viele Preise zu gewinnen sind.

Um 10 Uhr startet die Tour, an der ausschließlich französische Oldtimer teilnehmen. Sie führt bis zu den Krickenbecker Seen. Zwischen 10.30 und 14 Uhr machen viele der Autos vor dem Schloss Neersen Halt, wo die RP eine Stempelstation eingerichtet hat. Dazu gibt es französischen Wein, Madeleines und Chansons. Zeitgleich stehen um 14 Uhr "Malikabaret" mit Swing, Blues und Latin auf der Bühne im Innenhof des Düsseldorfer Rathauses. Ab 16 Uhr kehren die Oldtimer wieder zum Burgplatz zurück. Ab 20.45 Uhr spielen "Le Federbal" ihre "philosophischen Rumbas" im Rathaus-Innenhof.

Auf dem Burgplatz ist die Rheinische Post am Samstag mit einem Doppeldeckerbus und einem Pavillonzelt vertreten, wo verschiedene Aktionen angeboten werden.

Sonntag Um 10 Uhr machen die Oldtimer Station in der Classic Remise (früher Meilenwerk) an der Harffstraße. Um 14 Uhr zeichnet die RP dort die schönsten und originellsten Fahrzeuge aus. Zwischen 13.15 und 17 Uhr präsentiert zum Abschluss des Festes der Neffe des berühmten Sängers Jacques Brel, Bruno Brel, Chansons auf der Bühne des Rathaus-Innenhofes.

(RP/ila/jco)
Mehr von RP ONLINE