1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorfer Baby-Bee-Spielparadies darf trotz Corona wieder öffnen

Im Düsseldorfer „Baby Bee“ darf wieder gespielt werden : Kindertreff freut sich auf Wiedereröffnung

Wegen der Corona-Pandemie hatten Jenna Witt und ihr Mann Eduardo Diaz den beliebten Treff bereits wenige Wochen nach der Eröffnung schließen müssen. Doch ihr „Baby“ wollten sie nicht aufgeben: Der Kampf hat sich gelohnt. Am Dienstag wird der beliebte Kindertreff wieder öffnen, Familien werden nun allerdings vor Ort unter sich sein.

Es waren nervenaufreibende Wochen für Jenna Witt und ihren Mann Eduardo Diaz: Nur wenige Wochen nach der Öffnung ihres Baby-Bee-Spielraums hatten sie wegen der Corona-Pandemie im März ihren Indoor-Kindertreff schließen müssen. Ihre Versicherung lehnte eine Leistung aus der Versicherung für den Fall einer Betriebsschließung und eines Ertragsausfalls dann auch noch ab, weil das Virus erst nach Vertragsabschluss ins Infektionsschutzgesetz aufgenommen wurde. Eine Katastrophe für das Paar, das zwei Kleinkinder hat und seine Ersparnisse in das Projekt gesteckt und dafür auch einen Kredit aufgenommen hatte. Um ihr Baby Bee zu retten, starteten Witt und Diaz eine Spendenaktion und vor Ort mit dem Verkauf von umweltfreundlichem Spielzeug.

Jetzt sieht alles danach aus, als ob der Treff gerettet werden kann. „Wir bedanken uns bei der Provinzial Rheinland, die uns nun doch 2000 Euro als freiwillige Zahlung für die Betriebsschließung zahlt“, sagt Witt. Sie dankt auch den anderen Helfern, die für den Treff spendeten (4000 Euro kamen zusammen) oder einen Gutschein über die Initiative „Locals for local“ erwarben. Auch das Existenzgründerteam der Stadtsparkasse habe sie durch die Krise begleitet. Und ab 12. Mai darf der Kindertreff nun wieder öffnen, wenn auch unter Auflagen. „Uns wurde richterlich bestätigt, dass wir mit der am Montag in Kraft getretenen Änderung der Corona-Schutzverordnung den Spielraum wieder öffnen können“, so Witt. Dafür habe sie ein „sicheres Hygienekonzept“ erarbeitet, dass sie auf ihrer Facebook-Seite vorstellt.

Die Spielzeit vor Ort ist nun allerdings exklusiv: Familienmitglieder aus einem Haushalt zahlen für insgesamt 1,5 Stunden 20 Euro (Reservierungen unter info@babybee-spielraum.de).