Unfall Düsseldorf-Heerdt: Person stirbt nach Zusammenstoß mit Straßenbahn

Tödlicher Unfall in Heerdt : Fußgänger stirbt nach Zusammenstoß mit Straßenbahn in Düsseldorf

Ein Passant ist am Montagvormittag an der Pariser Straße im Düsseldorfer Stadtteil Heerdt von einer Straßenbahn erfasst worden. Die Person starb an den schweren Verletzungen.

Die Düsseldorfer Polizei bestätigte unserer Redaktion den tödlichen Unfall, der gegen 10.40 Uhr an der Haltestelle Heerdter Krankenhaus geschah.

Ein psychologisches Betreuungsteam der Rheinbahn kümmert sich um den Fahrer. Die Polizei teilte am Nachmittag mit, dass es sich um einen Suizid gehandelt habe. Die Auswertung von Videomaterial lasse wenig Zweifel zu.

Der Bahnverkehr zwischen Belsenplatz und Handweiser musste in beide Richtungen eingestellt werden. Laut Rheinbahn wendete die Straßenbahn am Belsenplatz, ein Schienenersatzverkehr wurde eingesetzt.

Rund um die Unfallstelle an der Pariser Straße kam es am Vormittag zu Verkehrsbehinderungen. Bis 12.40 Uhr war der Schienenverkehr in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Die Telefonseelsorge ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Die Telefonnummern sind 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222.

(mba/top)