1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Jan Peters ist der zukünftige König von Stürzelberg

Dormagen : Jan Peters ist der zukünftige König von Stürzelberg

Der zukünftige Schützenkönig von Stürzelberg heißt Jan Peters. Der 37-jährige aus dem Grenadierzug "Glücksritter" holte den Vogel gestern als einziger Bewerber mit dem 311. Schuss um 18.55 Uhr von der Stange. Dem neuen König, der selbständiger Garten- und Landschaftsbauer ist, stehen Lebensgefährtin Heike Pesch und Sohn Fabian (6) zur Seite.

Am Sonntagabend stand das amtierende Königspaar, Hans V. und Ute Smit, im Mittelpunkt. Ihnen zu Ehren waren viele Ehrengäste erschienen, die Brudermeister Harald Lenden herzlich begrüßte. Trotz des nicht ganz gefüllten Zeltes, das etwas verkleinert worden war, herrschte eine gute Stimmung. "Wir liegen genau in der Ferienzeit", sagt Lenden, der mit seinem Vorstand dieses Jahr bereits das Großereignis "Bundesköniginnentag" im Mai gestemmt hatte.

Am Sonntagabend gehörte die Bühne einige Minuten lang den Jungschützen der St.-Aloysius-Schützenbruderschaft: Sie krönten den Schülerprinzen und Junkerkönig Niklas Schmitz und den Jungschützenkönig Dominik Hermann.

Beide Hände voll zu tun hatte Lenden bereits beim Auszeichnen der Jubilare beim Festkommers zum 145. Stürzelberger Fest: Seit 65 Jahren in der Bruderschaft sind Christian Feiser, Franz Jussenhoven, Peter Meuter und Heinz Hahn, seit 50 Jahren Hermann Dedie, Peter Schnee, Willi Bergers und Heinz-Adolf Heitzer. Beim Oberstehrenabend hatten die Verantwortlichen bereits die Aloysianer geehrt, die seit 40 oder 25 Jahren Mitglied sind (die NGZ berichtete), für vier Jahrzehnte in der Bruderschaft wurde jetzt Gerd Schröder geehrt. Für besondere Verdienste wurden Kilian Schneider, Maurice Hermes, Sebastian Voigt, Hans Smit, Niklas Schmitz, Dominik Herrmann, Thomas Tetzlaff, Ingo van den Bos, Guido Loquingen, Peter Köster und Mario Wiehager ausgezeichnet. Gästekönig wurde Ingo van den Bos.

(cw-/omo)