1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Dormagens "First Family"

Dormagen : Dormagens "First Family"

Nur noch etwas mehr als zwei Wochen, dann beginnt für Udo und Heike Bünz mit den Schützenfesttagen der Höhepunkt ihrer Regentschaft, allerdings gleichzeitig auch ihr Abschied als Dormagener Königspaar. Die beiden sind auch kleidungstechnisch auf alles vorbereitet.

Die Fußmatte sagt schon alles: S.M. Udo II. Bünz, Königin Heike, Prinzessin Leonie und das Königsjahr 2011/2012 lassen keinen Zweifel daran, dass mitten in Dormagen die amtierende (Schützen-)Majestät mit seiner Familie wohnt. Stets gut gelaunt, öffnet der König höchstpersönlich die Tür, durch die die beiden Hunde Biene und Balou ein Begrüßungs-Bellen anstimmen. Keine Frage, bei Dormagens schützenfestlicher "First Family" geht es turbulent zu.

Die Vorbereitungen für das große Fest sind im Haus Bünz längst abgeschlossen, jetzt wird sich auf Schützenfest gefreut, wie Heike Bünz (43) erklärt: "Alle Kleider liegen bereit, die Hunde werden in Pflege gegeben — wir genießen unsere Treffen mit den Dormagenern." Der 47 Jahre alte Udo Bünz erklärt schmunzelnd, dass es "zu viele Kleider sind — ich bekomme die Tür schon gar nicht mehr auf". Und dabei hat er die vielen chicen Schuhe der Königin noch gar nicht wahrgenommen.

Das Jahr hat Eindruck hinterlassen. Udo II. schwärmt: "Jede Veranstaltung hatte ihren besonderen Reiz, es ist toll, so viele Menschen kennenzulernen." Als Vorstandsmitglied des Bürger-Schützen-Vereins seit drei Jahren hatte der stellvertretende Geschäftsführer zwar bereits einen Einblick in viele Treffen, jedoch sei es etwas anderes gewesen, sie als König zu besuchen: "Da hat es schon viele Gänsehaut-Momente gegeben", sagt Udo Bünz. Meist an seiner Seite: Schützen-Chef Rolf Starke, der auch Nachbar und guter Freund ist. "Er hat mich vor neun Jahren nach einer fröhlichen Karnevalssitzung auf dem Heimweg überredet, Mitglied im BSV zu werden — das konnte ich ja kaum abschlagen, ohne die gute Nachbarschaft zu gefährden", erklärt Udo II. augenzwinkernd.

Die Grünen Husaren "Suff uss" von 1997, denen der König seit 2007 angehört, sind ebenso Feuer und Flamme wie Udo Bünz selbst, sie planen eine Überraschung: "Ich bin sehr neugierig, aber noch hat niemand etwas verraten", bedauert der selbständige Bauunternehmer und "Motor-Jeck", der einen 51 Jahre alten Eicher Traktor besitzt.

Mit viel Humor und Charme haben Udo und Heike Bünz ihr bisheriges Regentschaftsjahr gestaltet. Auf das Schützenfest freuen sich auch die Kinder: Sven (20), Max (17), Annika (17) und Leonie (6). Vor allem Leonie ist stolz, dass sie mit fünf Freundinnen in einer eigenen Kutsche beim Festzug sitzen darf: "Das wird toll!" Und Annika freut sich ebenso wie die Königin über "schöne neue Kleider". Jetzt sind die Schützen und Gäste gespannt.

(NGZ/rl)