1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Die Feuerwehr rückte im vergangenen Jahr 943 Mal aus

Dormagen : Die Feuerwehr rückte im vergangenen Jahr 943 Mal aus

Eine Steigerung der Einsatzzahl hat die Dormagener Feuerwehr im vergangenen Jahr zu verzeichnen: 943 Mal wurde die Wehr in 2012 angefordert – nach 883 Einsätzen im Vorjahr. Wohnungsbrände und Verkehrsunfälle prägten das Jahr. Hauptaufgabengebiet blieben nach wie vor die Technischen Hilfe-Einsätze, die mit rund 76 Prozent der Gesamteinsätze in der Statistik erscheinen.

Eine Steigerung der Einsatzzahl hat die Dormagener Feuerwehr im vergangenen Jahr zu verzeichnen: 943 Mal wurde die Wehr in 2012 angefordert — nach 883 Einsätzen im Vorjahr. Wohnungsbrände und Verkehrsunfälle prägten das Jahr. Hauptaufgabengebiet blieben nach wie vor die Technischen Hilfe-Einsätze, die mit rund 76 Prozent der Gesamteinsätze in der Statistik erscheinen.

Musste die Feuerwehr in 2011 insgesamt 627 technische Hilfeleistungen abarbeiten, waren im vergangenen Jahr ganze 717 Hilfe-Einsätze notwendig. Zudem rückte die Feuerwehr 107 Mal zu einem Brand aus — neun Mal weniger als im Jahr 2011. Darüber hinaus verzeichnet die Statistik 56 Verkehrseinsätze sowie elf Wasser- und 16 Sturmeinsätze. Die Gefahrguteinsätze gingen von acht in 2011 auf vier zurück. Um verletzte Kleintiere wie Vögel oder Katzen zum Tierarzt zu bringen oder ihnen von Bäumen zu helfen, waren 112 Einsätze notwendig.

"Glücklicherweise konnten 2012 alle Feuerwehrleute ihre Einsätze ohne schwere körperliche Verletzungen beenden", sagt Feuerwehrchefin Sabine Voss. Trotzdem sei es ein "sehr unruhiges Jahr" gewesen. Dass die Wehr mehr Einsätze abarbeiten musste, sei nicht zuletzt auf schwierige Wetterbedingungen und Witterungsverhältnisse zurückzuführen. Deshalb hofft die Feuerwehrchefin jetzt auf ein "friedliches" Jahr 2013.

Bei der Feuerwehr Dormagen arbeiten zurzeit rund 280 ehrenamtliche und 70 hauptamtliche Feuerwehrleute. Es gibt acht Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr und einen hauptamtlichen Zug.

(NGZ/ac)