1. NRW
  2. Panorama

Auf Tour (26): Zwei Stunden Abenteuer

Auf Tour (26) : Zwei Stunden Abenteuer

Einfach mal abhängen und die Seele baumeln lassen ­ das muss nichts mit langweiligen Ferien zu tun haben. Man könnte zum Beispiel einmal einen Becher voll Wasser auf einem Seil balancierend ans andere Ende der Schlucht bringen. Im Kletter- und Hochseilgarten auf dem Gelände von Schloss Dyck bei Mönchengladbach ist das möglich.

Die zur Landesgartenschau Euroga 2002 gebaute Einrichtung verspricht ein prickelndes Abenteuer: Für ein paar Stunden können Gruppen, Familien oder Vereine unter fachkundiger Anleitung über gesicherte Seilbrücken, Wackelstege und Holzbalken in luftiger Höhe klettern und balancieren. Und das ganze im traumhaften Ambiente des Wasserschlosses und dessen zahlreichen Ausstellungen zur Gartenkunst.

Wer das Abenteuer im Klettergarten erleben will, der sollte sich vorher bei der Kreissportjugend Neuss melden. Die betreibt den Klettergarten und bietet für das luftige Erlebnis alle nötigen Materialien (Helme, Gurte, Seile) und die Betreuung durch erlebnispädagogisch geschulte Trainer des Alpenvereins Mönchengladbach-Rheydt. Die nehmen ihre "Schüler” an die Hand und gestalten ein erlebnispädagogisches Programm. Erwachsene und Kinder ab zwölf Jahren dürfen sich im Hochseilbereich versuchen, und Kinder ab sechs Jahren dürfen sich im Niedrigseilgarten abseilen.

Infos:
Informationen und Anmeldung bei der Kreissportjugend Neuss unter 02181/ 6014086 oder per Email an mail@KsbNeuss.de. Ein zweistündiges Programm für private Gruppen bis zu 20 Personen kostet pauschal 115 Euro für Jugendliche und 140 Euro für Erwachsene ab 18 Jahren. Dazu kostet der Eintritt für Kinder ein Euro, für Erwachsene sechs Euro. Darin enthalten ist der Eintritt für das gesamte Parkgelände von Schloss Dyck. Öffnungszeiten auf Anfrage.

(RP)