Unfall in Gütersloh: ICE kollidiert mit Baum - 400 Passagiere müssen umsteigen

Unfall in Gütersloh: ICE kollidiert mit Baum - 400 Passagiere müssen umsteigen

Auf dem Weg von Köln nach Berlin ist ein ICE mit 400 Reisenden an Bord mit einem umgestürzten Baum kollidiert. Der Unfall habe sich in Gütersloh ereignet, sagte ein Bahnsprecher am Sonntag auf Anfrage.

Verletzt wurde niemand. Die 400 Reisenden konnten am Nachmittag nach fast dreistündiger Zwangspause in einen Ersatzzug umsteigen.

Die Strecke sei gesperrt, zwischen Gütersloh und Bielefeld pendeln Ersatzbusse, so der Bahnsprecher weiter. Der Fernverkehr werde weiträumig über Osnabrück umgeleitet. Der Baum habe auch die Oberleitung beschädigt. Die Evakuierung habe so lange gedauert, weil zunächst die Oberleitung geerdet und stromlos geschaltet werden musste. Zunächst hatte der WDR über den Unfall berichtet.

(felt)