1. Sport
  2. Motorsport

Pascal Wehrlein Wehrlein wechselt in die Formel E

Ex-Formel-1-Pilot fährt für Mahindra : Pascal Wehrlein wird Heidfeld-Nachfolger in der Formel E

Der ehemalige Formel-1-Pilot Pascal Wehrlein fährt in der Saison 2018/19 elektrisch. Der 23-Jährige unterschrieb in der Formel E bei Mahindra und löst damit Nick Heidfeld im Cockpit ab.

Wehrlein, 2015 jüngster Champion in der DTM, wird gemeinsam mit dem Belgier Jerome d'Ambrosio das Fahrer-Duo bilden.

Der ehemalige Formel-1-Fahrer Heidfeld, der nach einer durchwachsenen Saison Elfter der Fahrerwertung geworden war, wird bei Mahindra künftig in beratender Funktion tätig sein und als Test- und Reservefahrer fungieren. Mahindra hatte in der vergangenen Saison den vierten Platz in der Konstrukteurswertung belegt. Die 13 Rennen umfassende neue Saison beginnt am 15. Dezember in Riad. Am 25. Mai 2019 macht die Serie Station in Berlin.

"Ich bin sehr glücklich darüber, für Mahindra zu fahren", sagte Pascal Wehrlein, "es ist zwar ein kleines Team, hat aber große Ambitionen. Und die habe ich auch. Ich habe das Gefühl, dass dieses Team für mich richtig ist."

Im September hatten sich Wehrlein und sein langjähriger Arbeitgeber Mercedes getrennt. Er war sechs Jahre Vertragsfahrer für die Marke mit dem Stern. Er gewann in dieser Zeit den DTM-Titel 2015 und verbrachte zwei Jahre in der Formel 1 bei den Hinterbänkler-Teams Manor (2016) und Sauber (2017).

Vor der laufenden Saison verlor Wehrlein seinen Platz in der Königsklasse und kehrte mit Mercedes in die DTM zurück. Dort belegte er in der am vergangenen Sonntag auf dem Hockenheimring zu Ende gegangenen Saison den achten Platz, weit hinter seinem nach 2005 zum zweiten Mal erfolgreichen Markenkollegen Gary Paffett.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Pascal Wehrlein

(sid/old)