Mick Schumacher weckt Podiums-Hoffnungen: Sechster im Qualifying von Baku

Sechster im Qualifying von Baku : Schumacher weckt Podiums-Hoffnungen

Mick Schumacher ist in seinem zweiten Formel-2-Qualifying auf Rang sechs gefahren und hat damit Hoffnungen auf seine erste Podiumsplatzierung geweckt. Bei seinem ersten Einsatz hatte es der 20-Jährige zweimal direkt in die Punkteränge geschafft.

Mick Schumacher (20) hat sich zum Auftakt seines zweiten Formel-2-Wochenendes in starker Form präsentiert und Hoffnungen auf sein erstes Podium geweckt. Der Prema-Pilot und Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher belegte am Freitag im Qualifying zum ersten Rennen in Baku/Aserbaidschan am Samstag (10.00 Uhr MEZ) in 1:55,797 Minuten den sechsten Platz.

Schumachers indonesischer Teamkollege Sean Gelael muss nach technischen Problemen als Letzter ins Rennen gehen. Nachdem das Qualifying mit einer halben Stunde Verzögerung gestartet wurde, weil sich zuvor im freien Training der Formel 1 ein Gullydeckel auf dem Stadtkurs gelöst hatte, sicherte sich der Japaner Nobuharu Matsushita (Carlin/1:54,555) die Pole Position. Die Startaufstellung für das Sprintrennen am Sonntag (11.10 Uhr MEZ) ergibt sich aus den Resultaten am Samstag.

Schumacher hatte bei seinem Debüt vor vier Wochen in Bahrain mit den Plätzen sechs und acht einen ordentlichen Auftakt hingelegt.

(eh/sid)
Mehr von RP ONLINE