Handball-WM: Patrick Groetzki sauer über Free-TV-Blackout

Handball-WM: Groetzki sauer über Free-TV-Blackout

Der deutsche Handball-Nationalspieler Patrick Groetzki hat scharf kritisiert, dass die WM in Frankreich nicht im deutschen Free-TV zu sehen sein wird.

"Das ist eine beschissene Situation und schlecht für unsere Sportart, wenn ein Jahr mal einfach so wegfällt, man nicht im Fernsehen zu sehen und nicht präsent ist", sagte der Profi von den Rhein-Neckar Löwen dem "Mannheimer Morgen" (Samstag). Das im Januar beginnende Turnier in Frankreich wird nicht im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein.

ARD und ZDF hatten sich mit dem Rechteinhaber BeIN Sports nicht einigen können. "Man muss ganz klar sagen, dass im Handball-Weltverband zu wenig über die Folgen nachgedacht wurde, als man die Rechte an BeIN Sports vergeben hat", sagte Groetzki. "Da ging es wohl nur darum, so viel Geld wie möglich zu verdienen." Die deutschen Fans können allerdings noch hoffen, dass der Streaming-Dienst DAZN oder die Internetplattform Sportdeutschland.tv die Spiele zeigen.

(dpa)