1. Sport
  2. Fußball
  3. 2. Bundesliga

2. Bundesliga: Hansa Hansa verschenkt Tickets an Menschen in Not

Zuschauer-Kapazität beschränkt : Rostock verschenkt 1000 Eintrittskarten für Heimspiel

Wegen der ernsten Corona-Lage sind beim Heimspiel von Hansa Rostock gegen den FC Ingolstadt nur 1000 Zuschauer zugelassen. Die Tickets will der Klub nun verschenken.

Hansa Rostock verschenkt sein reduziertes Kartenkontingent für das Zweitliga-Heimspiel am Samstag (13.30 Uhr/Sky) gegen den FC Ingolstadt an Bedürftige und Menschen aus jenen Berufsgruppen, die „gerade jetzt vieles in der Krise schultern müssen“. Es seien nur 1000 Zuschauer zugelassen, teilte der Verein am Mittwoch mit und beklagte in seiner Stellungnahme mangelnde Kommunikation seitens der Politik.

"Bei über 12.000 verkauften Dauerkarten ist klar, dass es niemals gelingen kann, diese Karten in irgendeiner Weise fair und gerecht zu verteilen", schrieb der FC Hansa. "Deshalb haben wir uns entschlossen, die uns zur Verfügung stehenden Plätze an Menschen in Not und sozial Schwache, aber auch an Berufsgruppen zu verteilen, die gerade jetzt vieles in der Krise schultern müssen."

(sid/old)