1. Sport
  2. Fußball
  3. WM
  4. Andere Teams

WM: Bericht: Ärzte und Neymar prüfen Rückkehr für eventuelles Finale

Verletzter Star der Selecao : Bericht: Ärzte und Neymar prüfen Rückkehr für eventuelles Finale

Nach dem jähen WM-Aus für Brasiliens Star-Stürmer Neymar prüft der 22-Jährige offenbar gemeinsam mit einem Ärzteteam die Chancen für eine etwaige Rückkehr, sollte Brasilien das Finale erreichen. Das berichtete am Sonntag das Internetportal globo.com.

Dazu müssten dem Spieler allerdings Schmerzmittel gespritzt werden. Der Mannschaftsarzt und der Physiotherapeut von Neymars Ex-Club Santos, Mauricio Zenaide und Rafael Martini, sowie die Rückenspezialistin Nicola Carneiro hätten Neymar am Samstag in dessen Haus in Guarujá, rund 60 Kilometer von Sao Paulo, besucht. Dabei seien Möglichkeiten für den Schmerzmittel-Einsatz diskutiert worden.

Der bei Neymar gebrochene Lendenwirbel "L3" sei der Wirbel, bei dem sich eine Verletzung am geringsten belastend auswirke. Neymar und seine Familie erwägen dem Bericht zufolge die Umsetzung des Planes, sollte die Seleção am Dienstag in Belo Horizonte Deutschland im Halbfinale schlagen und am 13. Juli das WM-Finale in Rio bestreiten.

"Der Erfolg des Unterfangens ist nicht garantiert - die Chancen sind gering", schrieb Globo. Doch scheine Neymar bereit dazu. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es aber nicht. Neymar hatte sich den Wirbel am Freitag beim Viertelfinalspiel bei einer heftigen Knie-Attacke des Kolumbianers Juan Zúñiga gebrochen.

(dpa)