Begrüßung mit "Schnüffelkuss": Merkel beginnt sechstägige Reise nach Australien und Neuseeland

Begrüßung mit "Schnüffelkuss" : Merkel beginnt sechstägige Reise nach Australien und Neuseeland

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist am Mittwochvormittag zu einer sechstägigen Reise nach Neuseeland und Australien aufgebrochen. Seit dem Besuch von Helmut Kohl 1997 in beiden Ländern war kein deutscher Regierungschef mehr "Down Under".

In Neuseeland kommt Merkel am Freitag mit Premierminister John Key zusammen. Begrüßt wird sie auch vom Generalgouverneur Neuseelands, Jerry Matteparae. Matteparae ist Maori und wird Merkel traditionsgemäß mit einem so genannten "Schnüffelkuss" begrüßen.

Nach ihrem Besuch in Neuseeland fliegt sie zum G20-Gipfel nach Brisbane in Australien. Beim Treffen der Staats- und Regierungschefs der führenden Volkswirtschaften der Welt am Wochenende will sie die Regulierung des internationalen Finanzmarkts voranbringen und sich für mehr Engagement gegen den Klimawandel stark machen.

Am 16. November reist sie weiter nach Sydney. Dort trifft sie sich mit Australiens Premierminister Tony Abbott. Sowohl in Australien als auch in Neuseeland will sie sich über die Situation der Ureinwohner informieren. Am Dienstag wird sie in Berlin zurückerwartet. Es ist die bisher weiteste Auslandsreise in ihrer Amtszeit.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE