1. Politik
  2. Deutschland

Fiskus kommt schneller an Informationen: EU verschärft Kampf gegen Steuerbetrug

Fiskus kommt schneller an Informationen : EU verschärft Kampf gegen Steuerbetrug

Brüssel (RPO). Die Europäische Union verschärft den Kampf gegen den Steuerbetrug. Nach zweijährigem Tauziehen beschlossen die EU-Finanzminister am Dienstag in Brüssel eine Richtlinie zur Verwaltungs-Zusammenarbeit bei Steuersachen.

Damit kann der deutsche Fiskus bei Verdacht auf Steuerhinterziehung im EU-Ausland schneller Informationen erhalten. Luxemburg gab seinen Widerstand auf und machte damit den Weg für die nötige Einstimmigkeit frei.

Die neuen Regeln gegen Steuerbetrug treten 2013 in Kraft. Alle EU-Länder sollen deutschen Steuerfahndern dann automatisch Informationen über besteuerbare Einkünfte von Bundesbürgern zur Verfügung stellen. Dies betrifft etwa Einkommen im Ausland oder Pensionsansprüche.

Bankguthaben sind nach Angaben des luxemburgischen Finanzministers Luc Frieden nicht betroffen. Luxemburg hatte im Verbund mit Österreich und Belgien auf den Schutz seines Bankgeheimnisses gepocht. Frieden sprach von einem "Kompromiss, der für alle akzeptabel ist". Die Richtlinie gilt für alle Einkünfte, die ab 2011 erwirtschaftet werden.

(AFP/nbe)