1. Politik
  2. Deutschland

Heute Treffen mit Minister Rösler: Pflegebranche fordert Konzept für mehr Personal

Heute Treffen mit Minister Rösler : Pflegebranche fordert Konzept für mehr Personal

Berlin (RP). Die Bundesregierung steht beim Thema Pflege unter Reformdruck. Bereits heute fehlen nach Branchen-Schätzungen rund 50.000 Fachkräfte. Nach einer Modellrechnung des Statistischen Bundesamtes und des Bundesinstituts für Berufsbildung werden in 15 Jahren mehr als dreimal so viele Kräfte, insgesamt 152.000 Pflegekräfte für Altenheime und Krankenhäuser fehlen.

Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) will sich heute mit den Vertretern führender Verbände treffen. "Ich erwarte von dem Pflegegipfel, dass Gesundheitsminister Rösler die dramatische Entwicklung in der Pflegeversorgung wahrnimmt.

Rösler muss erklären, wie er in naher Zukunft das Problem des Fachkräftemangels gemeinsam mit uns lösen will", sagte der Vorsitzende des Deutschen Pflegerats, Andreas Westerfellhaus, unserer Redaktion. Er fügte hinzu: "Das darf keine Absichtserklärung sein, sondern wir brauchen konkrete Zielvorgaben, die auch für die in der Pflegebranche Berufstätigen nachvollziehbar und kontrollierbar sind."

Die Reform der Pflege soll im kommenden Jahr auf mehreren Ebenen angepackt werden. Zunächst will Rösler den zusätzlichen Bedarf in der Pflege ermitteln. Dazu gehören die Frage der Fachkräfte und auch die Frage, wie Pflegebedürftige und Demenz-Kranke künftig versorgt werden sollen.

Anschließend ist eine Finanzreform der Pflege geplant. In diesem Rahmen ist eine kapitalgedeckte Zusatzversicherung vorgesehen.

(RP)