1. Panorama

L'aquila: Feuerwerksfabrik explodiert in Italien - mehrere Vermisste

L'aquila : Feuerwerksfabrik explodiert in Italien - mehrere Vermisste

Bei einer Explosion in einer Feuerwerksfabrik in den mittelitalienischen Abruzzen ist gestern ein Arbeiter ums Leben gekommen, mehrere wurden noch vermisst. Vier Menschen seien verletzt worden, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr konnte sich zunächst nicht dem Unfallort in Tagliacozzo bei L'Aquila nähern, weil die Gefahr neuer Explosionen bestand. Möglicherweise müssten zuerst Sprengmeister die Lage sondieren, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Insgesamt waren etwa acht Arbeiter in dem Fabrikgebäude. Was zu der Explosion geführt hat, war nicht bekannt.

Augenzeugen erzählten, sie hätten die Explosion anfangs für ein Erdbeben gehalten. Erst als sie einen großen Rauchpilz über dem Unglücksort aufsteigen sahen, sei ihnen klar geworden, dass es sich um einen Unfall in der nahe gelegenen Feuerwerksfabrik handeln müsse. Durch die Wucht der Detonation waren in dem Ort Tagliacozzo mehrere Fensterscheiben zu Bruch gegangen. Außerdem hatte die Explosion auch zu mehreren kleinen Bränden in einem angrenzenden Wald geführt.

Bereits vor einem Jahr hatte es eine ähnliche Tragödie in den Abruzzen gegeben. Damals war eine Feuerwerksfabrik in dem Ort Città Sant'Angelo in die Luft geflogen. Fünf Menschen kamen dabei ums Leben. Immer wieder stehen die Sicherheitsvorkehrungen der Fabriken in der Diskussion.

(dpa)