1. Panorama

Amsterdam: Niederlande schaffen Tickets aus Papier ab

Amsterdam : Niederlande schaffen Tickets aus Papier ab

Nach 175 Jahren haben die Niederlande die Papier-Fahrkarte für den gesamten öffentlichen Verkehr abgeschafft. Seit gestern können Reisende nur noch mit einer Chipkarte Bus, Bahn und Zug benutzen. In der Nacht hatten Sammler an Bahnhöfen noch Papier-Karten aus den Automaten gezogen. Das niederländische Eisenbahnmuseum hatte für die allerletzte Fahrkarte 250 Euro versprochen.

Die Niederlande sind nach einer Studie der Technischen Universität Delft das erste Land der Welt, das sein gesamtes öffentliches Verkehrsnetz auf ein einziges elektronisches Bezahlsystem umstellte. Vergleichbare Systeme gibt es demnach zwar auch in London und Hongkong. Doch mit der landesweiten Gültigkeit für alle Verkehrmittel sei das niederländische System einzigartig.

Die meisten Niederländer reisen bereits seit gut zwei Jahren mit der Plastik-Karte. Nun müssen sich nach Angaben der niederländischen Bahn noch rund 2,5 Millionen Reisende, also auch Touristen, umstellen. Vor Antritt der Fahrt müssen auf der Karte mindestens 20 Euro geladen sein. Einzeltickets gibt es an Automaten für einen Mehrpreis von einem Euro.

(dpa)