Bonn: ZDF zeigt neue Serie mit Pfarrer

Bonn : ZDF zeigt neue Serie mit Pfarrer

Im Mittelpunkt von "Herzensbrecher" stehen ein evangelischer Pfarrer und seine vier Söhne.

Andreas Tabarius ist ein guter Vater. Er ist warmherzig, fürsorglich und stets bemüht, die Konflikte seiner mal mehr, mal weniger pubertierenden vier Söhne fair zu regeln. Stress gibt es gerade genug: neue Stadt, neuer Job, neue Aufgaben. Und seit dem tödlichen Unfall seiner Frau muss er für die Jungen Vater und Mutter zugleich sein. Auch beruflich gilt es, sich zu beweisen, als neuer evangelischer Pfarrer in einer alteingesessenen Bonner Gemeinde.

Wie der eigensinnige und charmante, außerdem gutaussehende junge Vater und Pfarrer versucht, all das unter einen Hut zu bringen, zeigt das ZDF in der neuen Familienserie "Herzensbrecher — Vater von vier Söhnen". Gespielt wird der Pfarrer von Simon Böer, bekannt aus Sat.1-Produktionen.

Zwei Jahre ist es her, dass Natalie Tabarius ums Leben kam und einen Mann und vier Söhne zwischen sechs und 20 Jahren hinterlassen hat. Die Familie zieht aus dem Hochsauerland ins Rheinland, wo der verwitwete Pfarrer eine vakante Stelle antritt. Mit seiner unkonventionellen Art macht er sich nicht nur Freunde: Zu seinem ersten Gottesdienst kommt er zu spät und in knallgrünen Turnschuhen, gegen den Willen des Presbyteriums engagiert er eine hübsche, forsche Vorzimmerdame und einen Vikar, der gerade aus dem Knast entlassen wurde. Auch die Meinungen der Frauen in der Gemeinde über den Neuen, dem der Ruf als "Herzensbrecher" vorauseilt, gehen auseinander: Die einen bestehen auf ihrem klassischen Verständnis von Kirche, Familie und Gemeindeleben, während die anderen sich von Tabarius Anregungen und frischen Wind erhoffen.

Die Hauptfigur muss sich als Vater und Pfarrer ständig fragen: Was ist der richtige Weg? Wie leben wir miteinander? Was sollten wir besser machen? Nicht immer liegt er dabei richtig; Andreas Tabarius ist kein Held. Er ist fehlbar, verletzlich und sagt in seiner ersten Predigt über sich selbst: "Ich will ein Pfarrer zum Anfassen sein." Es sind solche Brüche und Konflikte, mit denen die ZDF-Serie eine neue Generation des Fernsehpfarrers schaffen will.

"Herzensbrecher — Vater von vier Söhnen", ZDF, Sa., 19.25 Uhr

(kna)
Mehr von RP ONLINE