Günther Jauch und Thomas Gottschalk: Der zweite Auftritt für "Die 2"

Günther Jauch und Thomas Gottschalk : Der zweite Auftritt für "Die 2"

Günther Jauch und Thomas Gottschalk müssen beweisen, dass das Format der Sendung "Die 2" mehr als einmal trägt.

Doch, doch, die Premiere von "Die 2" vor einem Monat war ziemlich erfolgreich. Quotentechnisch vor allem. 6,85 Millionen Zuschauer schalteten die knapp drei Stunden lange Live-Sendung ein, aus der das ungleiche Duo im Kampf gegen 500 Studiokandidaten als Sieger hervorging. Das entsprach einem Marktanteil von 24,6 Prozent. Darüber sei er "natürlich sehr glücklich", sagte Jauch nach der ersten Folge. "Aber jetzt beginnt der Feinschliff für die nächste Sendung. An der Technik etwa werden wir arbeiten." Vor allem bei einer Live-Schalte zu Otto Waalkes hatte es minutenlang massive, hochpeinliche Tonprobleme gegeben.

Gottschalk befand ungewohnt bescheiden, man könne auf der ersten Sendung "aufbauen". Das Konzept der munteren Abfolge unterschiedlicher Aufgaben, bei denen die zwei im Team Hirn, Körpereinsatz und Fingerspitzengefühl beweisen sollen, funktioniere. "Doch auf Dauer dürfen das keine Nostalgie-Festspiele Jauch-Gottschalk werden."

In der Tat: Bei dem in Folge eins vorgelegten Tempo wären die Archive mit Anekdoten, Kinder- und Jugendfotos der beiden Moderatoren heute Abend schneller leer, als Gottschalk Moderatorin Barbara Schöneberger (zu) nahe kommen kann. Und die Zuschauer gelangweilt. So schaurig-witzig das auch damals alles war. Deshalb könnte die zweite Folge von "Die 2" theoretisch schon das letzte große gemeinsame Hurra der beiden gegensätzlichen Typen sein, die sich seit 1977 kennen und 1989 erstmals für die ZDF-Nachmittagssendung bei "Die 2 im Zweiten" zusammen vor der Kamera standen.

Doch das Aufeinanderprallen von Streber und Playboy wird immer einen Reiz haben. Insbesondere in Kombination mit der munteren, mal eskalierenden und mal deeskalierenden Schöneberger. "Die 2" braucht leichte Verbesserungen: vor allem mehr Tempo, weniger Pannen und erträgliche Kleidung für Schöneberger. Falls das nicht völlig misslingt, werden im Frühjahr zwei weitere Folgen auf uns zukommen. Es gäbe Schlimmeres, gerade bei RTL. Bessere Unterhaltung als die Katastrophenfilm-Katastrophe "Helden — Wenn dein Land dich braucht" bekämen Jauch und Gottschalk jedenfalls auch noch als Hirntote hin.

"Die 2 — Gottschalk & Jauch gegen Alle", RTL, 20.15 Uhr

(tojo)
Mehr von RP ONLINE