1. Panorama
  2. Ausland

TGV-Zug entgleist nahe Straßburg – rund 20 Verletzte

Auf dem Weg nach Paris : TGV-Zug entgleist nahe Straßburg – rund 20 Verletzte

Der Triebwagen eines französischen TGV-Hochgeschwindigkeitszugs ist bei Straßburg entgleist. Die Präfektur sprach am Donnerstag in einer ersten Bilanz von einem lebensgefährlich Verletzten und 20 weiteren Verletzten.

Die Bahngesellschaft SNCF erklärte, der Lokführer sei "schwer verletzt" worden. Er sei per Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden.

Rettungskräfte waren im Einsatz und holten die Passagiere aus dem Zug. Eine Reisende aus dem Zug sagte dem Radiosender France Bleu Alsace, es habe eine "sehr starke Erschütterung gegeben". Dabei sei es zu Rissen in Fensterscheiben gekommen. Der Zug habe dann gebremst. "Er ist nicht umgestürzt, neigt sich aber zur Seite", berichtete sie.

Zur Unfallursache erklärte die SNCF, die Böschung seitlich der Schienen habe nachgegeben. Der Zug war von Straßburg nach Paris unterwegs. Auf der Bahn-Webseite war von einem Vorfall nahe dem elsässischen Ort Ingenheim nördlich von Straßburg die Rede.

(zim/AFP)