Keine Überlebenden: 16 Tote bei Hubschrauberabsturz in Afghanistan

Keine Überlebenden : 16 Tote bei Hubschrauberabsturz in Afghanistan

Den Haag (rpo). Beim Absturz eines Hubschraubers in Afghanistan sind nach neuen Erkenntnissen alle 16 Insassen ums Leben gekommen. Nach vier Toten wird allerdings noch gesucht. Ersten Angaben zufolge galten zwei niederländische Soldaten als vermisst.

Zwölf Leichen seien bereits geborgen, teilten die Koalitionsstreitkräfte in Afghanistan am Donnerstag mit. Nach vier weiteren werde in der schwer zugänglichen Bergregion noch gesucht. Es gebe keine Überlebenden.

In der Nacht galten zwei niederländische Soldaten noch als vermisst. Weshalb der zivil genutzte Helikopter in der Provinz Paktja abstürzte, war noch unklar. Er ging am Mittwoch knapp 40 Kilometer nordöstlich der Stadt Chost zu Boden. Die Maschine war auf dem Weg von der afghanischen Hauptstadt Kabul nach Chost, wo die beiden niederländischen Soldaten das Sicherheitssystem eines Militärstützpunktes begutachten sollten.

(afp)
Mehr von RP ONLINE