Müllsammler Im Einsatz: 25 Bürger sammeln mit dem Nabu Müll ein

Müllsammler Im Einsatz: 25 Bürger sammeln mit dem Nabu Müll ein

Die Nabu- Gruppe Xanten rief Anfang März Xantens Bürger zum gemeinsamen Müllsammeln auf. 25 Teilnehmer, darunter neun Kinder (viele von der Jugendfeuerwehr Xanten) waren schon am Vormittag dazu bereit, etlichen Straßenrändern und Grünstreifen den Müll zu entreißen.

Der Nabu freute sich darüber, dass auch wieder Thomas Görtz als Bürgermeister der Stadt dabei war. Das Wetter hatte glücklicherweise seinen eisigen Griff etwas gelockert, und ein paar Schneeflocken waren auch kein Problem.

Von den 16 angedachten Abschnitten konnten sieben abgesammelt werden, so dass ein gut gefüllter Container das tolle Ergebnis war.

  • Präsent : Eine gute Zeit

Natürlich sind Autoreifen oder eine mechanische Schreibmaschine spektakulär große Funde, aber den beteiligten Kindern musste man nicht mehr erklären, dass gerade die kleinen Plastikteile das größte Problem für Tiere darstellen, und diese Teile waren überall in großer Menge anzutreffen. Wenn man zusätzlich einen vollständig gefüllten Pulverwaschmittelkarton am Trajanring findet (der glücklicherweise noch nicht aufgeplatzt war), ist es schwer auszumalen, welche Gewässerverschmutzung gedroht hat.

Die Verwechslung der Autofenster mit einem Mülleimer-Schlitz und die Verweigerung der Fußgänger, Kleinmüll in vorgesehene Behälter zu entsorgen, bleiben für den Nabu ein Dauerärgernis. Dank galt für die freundliche Unterstützung von Pascal Lurvink (Getränke und Schokis), den beiden Autofahrern mit Anhängern zum Müllsackeinsammeln, den Betreuern der Feuerwehr-Kindergruppe und allen Helfern "Es hat Spaß gemacht, wir haben mit netten Leuten etwas geschafft, hatten Bewegung an der frischen Luft und haben ein Zeichen gesetzt; wir sind zufrieden", hieß es vom Nabu.

(RP)