1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Frauenfußball: Budberg spielt remis und verliert mit 0:3

Frauenfußball : Kein Sieg für Budberg und eine verletzte Marie Blittersdorf

Der Regionalligist trennte sich von der U17 der SGS Essen 1:1. Scarlett Hellfeier glich aus. Die Partie gegen Fortuna Köln endete mit 0:3.

Die Fußballerinnen des SV Budberg haben das Wochenende genutzt, um ihre Form gleich zweimal zu überprüfen. Es gab keinen Sieg, und dennoch zog ihr Trainer ein zufriedenes Fazit. Jürgen Raab sah das Doppel-Packet nämlich als Ganzes.

Beim 1:1 (0:1) gegen den spielstarken U-17-Nachwuchs des Bundesligisten SGS Essen mussten die Schwarz-Weißen 70 Minuten zu zehnt spielen, nachdem sie Marie Blittersdorf schon früh durch eine Knieverletzung verloren hatten. Ein MRT in der Woche wird hoffentlich die Erkenntnis bringen, dass es sich nicht um einen Kreuzbandriss handelt. In Unterzahl drängte der ohne Ersatzmöglichkeit angetretene Regionalligist nach Elfmeter-Rückstand vehement auf den Ausgleich, erspielte sich einige Möglichkeiten und wurde mit dem 1:1 durch Scarlett Hellfeier letztlich auch belohnt.

Mit der Aufholjagd als Gepäck auf dem Rücken folgte 24 Stunden später eine 0:3 (0:1)-Niederlage gegen den ambitionierten Mittelrheinligisten und vor zwei Jahren noch Regionalliga-Rivalen Fortuna Köln. Raab verzichtete bewusst auf angeschlagene Spielerinnen, musste zudem noch Urlauberinnen ersetzen und spielte folglich „ohne Neun“, was der Partie dann anzumerken war. Die Budbergerinnen liefen viel, wie beim „Hasen und den Igeln“ aber war die Fortuna oft einen Tick schneller am Ball.

Was für den SVB jetzt zählt, ist das kommende Wochenende. Am Sonntag steht das nachzuholende Verbandspokal-Halbfinale beim SV Hemmerden auf dem Programm, das zum erstmaligen Eintritt in den nationalen Pokalwettbewerb genutzt werden soll. Raab wird seine Auswahl für letzte Eindrücke zuvor, am Mittwoch um 19 Uhr beim SV Walbeck, noch einmal auf den Rasen schicken.