1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Oberliga-Testspiel: 1. FC Monheim spielt 1:1 gegen FC Pesch

Fußball : 1:1 ist für FC Monheim ein Achtungserfolg

Im Fußball-Testspiel gleicht der ambitionierte Mittelrheinligist FC Pesch das 1:0 von Philipp Hombach für den Niederrheinligisten 1. FC Monheim noch aus. Für das Heim-Team von Dennis Ruess war es die erste Test-Partie.

Die Voraussetzungen der beiden Kontrahenten waren grundlegend verschieden. Auf der einen Seite startete der Fußball-Oberligist FC Monheim (Niederrhein) zuletzt nach einer sieben Tage langen Pause erneut in die Vorbereitung – und hatte bislang noch keinen einzigen Test absolviert. Auf der anderen Seite befand sich der Mittelrhein-Oberligist FC Pesch in einer ganz anderen Form, denn er misst sich im Halbfinale des Mittelrheinpokals am 16. August mit Regionalligist Alemannia Aachen. Dass die Monheimer letztlich im Test ein 1:1 (1:0) erreichten, darf durchaus als Achtungserfolg gewertet werden.

Die Mannschaft von Trainer Dennis Ruess offenbarte sowohl Stärken als auch Schwächen. Im Offensivspiel wirkte der FCM sehr engagiert – und konnte den Gegner hin und wieder in Verlegenheit bringen. Auch in der Verteidigung war das Team oftmals aggressiv, doch ihm unterliefen zuweilen einige Flüchtigkeitsfehler. „Auch nach vorne hätten wir noch zielstrebiger spielen können. Vielleicht lag es auch an der Hitze, dass die Gier fehlte“, sagte Ruess, der sich über die Möglichkeit des Tests freute.

  • Der Klever Angreifer Pascal Hühner (links)
    Fußball : 1. FC Kleve schon früh in Personalnot
  • Der SV Straelen (grüne Trikots) hatte
    Fußball : Beim TSV Wachtendonk-Wankum ist noch Sand im Getriebe
  • Rennen, TV-Übertragung, Cockpits : Alle Infos zur Formel-1-Saison 2021

In Hälfte eins übten die Gastgeber auf Pesch viel Druck aus. Nach einem Diagonalball von Julian Meier köpfte ein Akteur der Gäste auf den eigenen Kasten, aber der Keeper konnte das Missgeschick gerade noch ausbügeln (13.). Anschließend spielten die Kölner sehr konzentriert nach vorne und überwanden Schlussmann Björn Nowicki, ehe auf Abseits entschieden wurde (21.).

Später traf Philipp Lehnert aus rund 25 Metern die Latte und Meier staubte zum 1:0 ab, doch der Schiedsrichter sah erneut eine Abseitssituation (42.). Ruess: „Es war wohl ausgleichende Gerechtigkeit, dass der Treffer nicht zählte. Julian stand nämlich zwei Meter nicht im Abseits.“ Nach einem schnellen Einwurf von Torben Ründingloh kam erneut Meier an den Ball, der seinen Nebenmann Philipp Hombach mit einer präzisen Flanke bediente – 1:0 (42.).

Im zweiten Spielabschnitt hatten die Hausherren mehr Ballbesitz, doch Pesch gelangen immer wieder schnelle Momente. Nach einer Ecke konnte Nowicki noch einen Kopfball abwehren, doch die Gäste nutzten den zweiten Ball zum 1:1 (70.). „Wir haben hinten geschlafen“, fand Ruess. Zwei weitere Chancen konnten Yannick Raufeiser (76.) und Jannik Tepe (81.) nicht nutzen.

FCM: Nowicki – Rüdingloh, Brudaric, Spinrath, Raufeiser, Lippold, Lehnert, Meier, Homach, Labusga, Tepe. Tore: 1:0 (42.) Philipp Hombach, 1:1 (70.).